Ressort
Du befindest dich hier:

Mit Wichteln den Stress an Weihnachten vermeiden

Wenn ihr an Weihnachten wichteln wollt, ist JETZT die Zeit, euren Wichtel auszulosen. 5 gute Gründe, die für diese Art des Schenkens sprechen.

von

Mit Wichteln den Stress an Weihnachten vermeiden
© iStock

Schenken kann so schön, aber auch sowas von anstrengend sein. Vor allem, wenn einem rein gar nichts einfällt, was der Person gefallen könnte. Ich glaube, ich spreche hier für alle, wenn ich sage, dass besonders Männer – egal ob Freund, Vater, Opa oder Bruder – besonders schwer zu beschenken sind. Um dem ganzen mentalen und zeitlichen Stress ein bisschen zu entfliehen, sind hier 5 gute Gründe aufgelistet, die für's Wichteln sprechen. Entschleunigen hat's geheißen. Also ist es am besten, nur noch ein einziges Geschenk besorgen zu müssen, sofern keine Kinder beschenkt werden müssen. Das Argument, dass wichteln langweilig sei, weisen wir mit einem "ihr wollt doch nur selbst viele Geschenke einheimsen" zurück.

1. Ihr habt weniger Stress

Der Zeitfaktor spielt besonders vor Weihnachten eine wichtige Rolle. In der Arbeit droht der Jahresabschluss, die Kids haben in der Schule noch Stress und Abschluss-Aufführungen, Kekse backen, Weihnachtsessen planen .... die Liste ist ewig lang. Nur einen einzigen Einkauf tätigen zu müssen, hört sich ziemlich verlockend an.

2. Es geht schließlich nicht nur um die Geschenke...

Schon ein bissi, aber nicht zuuu sehr, oder? Schenken und beschenkt werden ist zwar eine tolle Sache, aber an Weihnachten soll ja schließlich etwas anderes im Vordergrund stehen. Falls einem doch etwas ins Auge sticht, was man jemanden schenken möchte, hat der- oder diejenige schließlich auch noch Geburtstag. Und man selbst sollte als Erwachsene mit einem Geschenk zufrieden sein. Sollte.

3. Konsum reduzieren

Besonders an Weihnachten wird die Kaufkraft und somit die Wirtschaft angetrieben – kein Geheimnis. Jede Werbung ist auf Weihnachtsmodus gestimmt, die Shops locken mit vermeintlichen Angeboten und irgendwie schwindet das Weihnachtsgeld nach und nach. Wichteln schont das Börserl, so viel steht fest.

4. Das Geschenk bekommt mehr Wertigkeit

Geht es euch auch oft so? Ihr fragt euch ein paar Monate nach Weihnachten, was ihr eigentlich geschenkt bekommen habt? Nun ja, das kann auch passieren, wenn ihr nur ein einziges Geschenk bekommen habt. Aber die Wahrscheinlichkeit euch daran zu erinnern, ist größer als bei 10 Geschenken. Zumindest konzentriert sich die eine Person, die euch beim Wichteln gezogen hat, NUR AUF EUCH. Alleine deswegen bekommt das Geschenk um einen Tick mehr Wertigkeit.

5. Geld sparen

Ein verdammt guter Grund: Ihr spart Geld und könnt es zum Beispiel gemeinsam mit euren Lieben ausgeben, Zeit miteinander verbringen, essen gehen usw... Oder den Rest der Kohle zur Abwechslung spenden. Fix ist, ihr habt mit Sicherheit etwas mehr übrig als in den vergangenen Jahren.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .