Ressort
Du befindest dich hier:

Wie Detox garantiert gelingt

Unsere fünf Tipps sorgen dafür, dass du das Detoxen auch wirklich durchziehst. So gelingt es garantiert!


Wie Detox garantiert gelingt
© istockphoto.com
1


Termin festlegen
Du stellst für eine gewisse Zeit deine Lebensgewohnheiten um, das geht nicht nebenbei. Markiere den Startzeitpunkt im Kalender. Lege fest, wie lange das Detoxen dauert. Zumindest eine Woche sollte es sein. Erzähle Freunden von deinem Plan, dann ziehst du es eher durch.

2


Am Freitag beginnen
Die ersten Tage, wenn sich der Stoffwechsel umstellt, wirst du eher müde sein. Der dritte Tag ist meist der schlimmste, eventuell hast du auch Kopfweh (keine Angst, das ist nicht gefährlich). Wenn du am Freitag startest, fällt er genau auf einen Sonntag, du kannst dich ausruhen.

3


Keine Pläne
Du schaltest deinen Körper um auf Loslassen, damit er alte Rückstände abbauen kann. Je mehr Ruhe er dabei hat, desto besser gelingt es. Verschiebe Termine, die nicht sofort sein müssen. Meditiere am Abend, lies ein gutes Buch. Oder gehe früh zu Bett, dein Körper sagt danke.

4


Kleine Hilfe
Beim Entgiften ist die Leber extrem gefordert. Ein Rizinusöl-Wickel unterstützt sie in ihrer Arbeit: Öl auf ein altes Handtuch geben, auf die Leber auflegen (im oberen, rechten Bauchraum), mit Frischhaltefolie befestigen und eine Wärmflasche drauflegen. 30 bis 45 Minuten einwirken lassen.

5


Sanfte Bewegung
Detoxen heißt auch Stress reduzieren, viel Sport wäre jetzt kontraproduktiv. Doch sanfte Bewegung bringt den Kreislauf in Schwung und hilft, Schadstoffe auszuscheiden. Mache täglich ausgedehnte Spaziergänge oder ein paar Sonnengrüße.