Ressort
Du befindest dich hier:

Wie du deinen Ex nie wieder auf Facebook stalkst

Wie automatisiert wird es angeklickt: Das Facebook-Profil deines Ex-Freundes. Obwohl es ohnehin nur weh tut, ihn auf den Fotos fröhlich zu sehen und nicht leidend, wie du dich gerade fühlst. Aber es gibt eine todsichere Methode, wie du das NIE wieder tust!

von

Wie du nie wieder deinen Ex auf Facebook stalkst
© iStockphoto

Frisch getrennt? Dann ist die Verlockung deinem Ex-Freund auf Facebook einen virtuellen Besuch abzustatten, einfach zu groß. Gaaaanz schlechte Idee: Denn dann sieht man vielleicht, wie aktiv er mit seinen Freunden ist, was er alles unternimmt und wie gut es ihm geht (an eventuelle neue Liebschaften wollen wir gar nicht erst denken)! Und dass gänzlich ohne die vorgeschriebene Trauerphase über deinen Verlust einzuhalten! TU ES ALSO NICHT!

Aber es ist ja sinnlos, dich zu warnen - wir haben es ja selbst ebenso getan! Daher wollen wir unbedingt diese App, die uns vor unerfreulichen Erkenntnissen bewahrt: Nickelblock! Darin wird einfach der Name des Ex eingegeben und wenn du dann sein FB-Profil öffnest, wird solange Musik von Nickelback, der "schlechtesten Band der Musikgeschichte", eingespielt, bis du aufgibst und nicht mehr seine Fotos anstarrst.

Zu unserem allergrößten Bedauern jedoch ist diese App nicht Realität, sondern vom Comedy-Duo Moll & Rell erdacht und in folgendem Sketch verarbeitet. Aber vielleicht ergreift ja jemand die Chance und setzt diese Idee tatsächlich um? Idealerweise sogar inklusive Erweiterungen mit Andreas Gabalier, Scooter oder Celine Dion?

Themen: Videos, Apps