Ressort
Du befindest dich hier:

Wie geht Digital Wellness?

Ach, jetzt chillt doch mal Ja, nur wie? Anna Keßler, 28, schreibt auf ihrer Site fraeulein-stressfrei.de, wie man sein Leben auch online etwas entspannter angehen kann. Uns verrät sie, wie das funktioniert.


Frau, Stress
© istockphoto.com

Wie viel Social Media am Tag ist okay? Und ab wann ist es too much?

Das muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich finde ein bis drei Stunden am Tag normal. Wer aber nicht mal beim Essen das Handy aus der Hand geben kann, sollte sich mal kritisch hinterfragen.

Wie kann ich einen halbwegs entspannten Online-Alltag "lernen"?

Am wichtigsten ist, dass man sich selbst beobachtet und wahrnimmt, wann es zu viel Social Media werden. Tipp: Es gibt Apps, die die Online-Nutzung dokumentieren. Das wäre schon mal ein guter Schritt.

Kann ich eine Friends-Anfrage von Vorgesetzten ignorieren?

Darf man. Eindruck macht's vermutlich keinen guten. Bei Facebook gibt's aber die nette Funktion "auf eingeschränkt setzen". Dann sieht der Chef nur öffentliche Beiträge. Vielleicht merkt er's gar nicht.

Was sind absolute No-Gos?

Handynutzung direkt vor dem Schlafen und nach dem Aufwachen. Gönne dir davor und danach mindestens zehn Minuten "onlinefreie" Zeit. Wer nachts aufwacht und nicht mehr einschlafen kann: Finger weg vom Smartphone! Besser: Wasser trinken, warten. Der Schlaf kommt schon wieder.

Womit sollten wir alle aufhören?

Wir müssen dringend damit aufhören, uns in der Onlinewelt ständig mit anderen zu vergleichen. Auf Instagram, YouTube und Co. sind gefühlt alle schön, reich, reisen viel und leben natürlich immer gesund. Verliert euch nicht selbst, indem ihr irgendwelchen Influencern hinterhereifert!

WhatsApp-Nachrichten warten lassen?

Kommt auf die Dringlichkeit der Nachricht an. Wer gerade keine Zeit hat, darf mit dem Lesen und seiner Antwort natürlich warten. Alles andere wäre zu stressig.

Darf ich mein Handy mit ins Bett nehmen?

Ich geb's zu: Meines liegt am Nachttisch. Aber den Flugmodus aktivieren! Wer im Notfall telefonisch erreicht werden will: Mobile Daten ausschalten!

Wann ist Zeit für eine digitale Pause?

Wenn du dich vom Smartphone gar nicht mehr trennen kannst, dein Leben fast ausschließlich online stattfindet, solltest du mal eine Offline-Aktivität einlegen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .