Ressort
Du befindest dich hier:

Wie Männer ticken: Männer über Sex ...

In WOMAN zeigen sich fünf kluge (und schöne) Männer zwischen 20 und 55 von ihrer besten Seite und sprechen ganz offen über Sex und was sie von uns Frauen so alles erwarten.


Wie Männer ticken: Männer über Sex ...
© Stemmer

Wir Frauen erwarten uns zu viel von den Männern. Heißt es. Wir haben nach­gefragt. In WOMAN erzählen uns fünf Männer, was sie von uns Frauen wollen, wovon sie heimlich träumen, was sie antörnt, warum sie Angst vor den Exfreunden haben – und wie es ihnen mit uns Frauen im Allgemeinen geht.

WOMAN: Werden wir gleich konkret: Gibt es ein sexuelles Erlebnis, das Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben ist?
Werner: Das erste Mal.
Lukas: Ich hatte mal Sex unter Palmen …
Alexander: Der letzte Sex mit meiner Ex.
WOMAN: Worauf kommt es beim Sex an?
Alexander: Die Schwingung.
Werner: Die Wellenlänge muss stimmen. Ich bin eher der rationale Typ. Es gibt leidenschaftliche Momente, aber die habe ich im Sport.
Lucas: Alles, was oberflächlich ist, ist definitiv nicht erfüllend.
WOMAN: Gibt es auch Phasen, in denen Ihr keine Lust habt?
Herbert: Sicher, aber dazu muss man nicht unbedingt so wie ich dreißig Jahre verheiratet sein.
Alexander: In meinem Alter muss man haushalten mit seinen Ressourcen.
Werner: Klar gibt es lustlose Phasen. Damit gehen die Frauen aber nicht gut um. Sie glauben dann sofort, sie würden nicht genügen. Der Mann muss immer können, das ist nach wie vor so. Die Frauen spielen damit: Die Männer sind diejenigen, die wollen, die Frauen sind jene, die lassen. Wenn sich das umdreht und der Mann mal nicht will, dann zerfällt die weibliche Burg. Dann reagieren Frauen ziemlich böse, das habe ich selbst schon erlebt.

Den kompletten Talk lesen Sie im neuen WOMAN