Ressort
Du befindest dich hier:

Wie man sich bettet, so liebt man

Hast du gewusst, dass Bettwäsche, Matratzen oder Vorhänge in deinem Schlafzimmer so einiges über dein Sexleben verraten? Nein? Dann spitze jetzt die Ohren!

von

Wie man sich bettet, so liebt man
© istockphoto.com

Eine aktuelle Studie* blickt in Österreichs Schlafzimmer und deckt intime Details auf: Rund 50 Prozent der Befragten, die durchsichtige Vorhänge besitzen, haben 2- bis 5-mal (oder häufiger) pro Woche Sex. Auch diejenigen, die ihre Matratze alle 7 bis 10 Jahre austauschen oder auf einem Polster mit Daunen- beziehungsweise Federfüllung schlafen, haben häufiger Sex, als andere.

Baumwolle vs. Seide

Auch wenn 40 Prozent der Befragten Seidenbettwäsche als besonders erotisch empfinden, geht's in Betten mit Baumwollwäsche heißer her: 80 Prozent der Baumwollliebhaber haben 2- bis 5-mal (oder häufiger) pro Woche Sex – bei Anhängern von Seide sind es dagegen nur knapp 9 Prozent. Und wie sieht's farbtechnisch aus? Ein Viertel fährt auf rot ab, aber wer auf blau vertraut, hat mehr Sex, als diejenigen, die auf braun, beige oder gelb stehen. Fette Minuspunkte kassieren grün und rosa.

Auf die Härte kommt's an

Welche Rolle spielt die Festigkeit? Eine große! Wer eine mittelharte Matratze besitzt, hat mindestens 1-mal pro Woche Sex. Weiche Exemplare sorgen hingegen für eine Flaute im Bett. Und es gilt die Regel: Je älter die Matratze, desto weniger Sex hat man darauf. Der Experte empfiehlt, alle 7 bis 10 Jahre sie Matratze zu wechseln – diesem Rat folgen auch rund ein Viertel der Befragten (und haben ein erfülltes Sexleben). Aber aufgepasst: Diejenigen, die alle 2 bis 3 Jahre ihre Matratze wechseln, müssen mit Einbußen rechnen.

*Die Studie im Auftrag von BETTEN REITER wurde von dem Institut Marketagent.com durchgeführt. Für die repräsentative Fallstudie wurden mittels Online-Interviews 1.020 Österreicherinnen zwischen 25 und 69 Jahren befragt.

Thema: Sex & Erotik