Ressort
Du befindest dich hier:

Nachhaltigkeit: Wie du nachhaltig und bewusster leben kannst

Es ist einfacher, als du denkst: Um nachhaltiger zu leben, musst du nicht erst noch mehr einkaufen. Du hast schon alles Zuhause, was du brauchst!

von

Nachhaltigkeit: Wie du nachhaltig und bewusster leben kannst
© Photo by Sylvie Tittel on Unsplash

Wer an Nachhaltigkeit und Ökologie denkt und sein Leben (endlich) dahingehend umstellen will, ist schnell versucht zu Anfang erst noch mehr Dinge zu kaufen: Die wunderschöne, minimalistische Bento Box aus Alu, in der wir künftig unser Mittagessen in die Arbeit nehmen wollen. Die fancy Stofftasche, mit der wir von nun an unsere Einkäufe sicher nach Hause transportieren wollen, der Slow Fashion Pullover, den wir gerade bei allen Insta-Girls sehen oder auch ein verdammter (und unfassbar stylisher) Mistkübel, der uns mit seinem Look dazu zwingen soll, mehr zu trennen als Papier von Plastik... Wir sprechen jedenfalls aus Erfahrung, bekennen uns schuldig, wissen aber: Wir haben bereits alles , um unsere Leben nachhaltiger zu gestalten - und müssen dafür nicht ein einziges Teil kaufen...

Richtig gehört. Um in ein nachhaltiges Leben zu starten, braucht es nicht viel Geld und damit auch wirklich keine Barriere, die uns davon abhält. 5 Tipps, um ein nachhaltigeres Leben zu führen, die keinen Cent extra kosten!

Nachhaltigkeit: 5 wertvolle Tipps

1. DIY: Putzmittel brauchen keine Chemie

Um auf nachhaltige Putzmittel umzusteigen, musst du kein Geld ausgeben, ganz im Gegenteil: Du solltest es auch gar nicht. Viele der "grünen" Putzmitteln sind gar nicht so ökologisch, wie sie vorgeben zu sein und unnötig teuer. Im Prinzip ist alles, was du brauchst Essig und Backpulver, um deine Wohnung rein zu bekommen. (HIER sagen wir dir, wie das geht!)

2. Du brauchst die "Öko-Tasche" an der Supermarktkasse nicht

Wie viele Taschen hast du zu Hause? Wie viele Papiersackerl? Wie viele Jutebeutel? Wie viele Plastiksackerl? Vermutlich einige. Du musst also ganz bestimmt nicht aus schlechtem Gewissen die ökologische Variante an der Supermarktkasse kaufen, um deine Einkäufe zu verstauen. Das ist nichts anderes als Öko-Kapitalismus. Wenn du schon eine Tasche daheim hast, nimm doch die - selbst wenn sie aus Plastik ist.

3. Musst du deine Kleidung wirklich nach einmal tragen waschen?

Waschmaschine und Wäschetrockner machen sich nicht nur auf der Stromrechnung bemerkbar, sondern sind auch für deinen ökologischen Fußabdruck nicht gerade der Brüller. Wasche also wirklich nur, was gewaschen werden muss . Stoffe wie zum Beispiel Jeans müssen nicht oft gereinigt werden und auch bei Blazer oder Shirts reicht es nach einmaligem Tragen, sie einfach auszulüften. Auf den Wäschetrockner solltest du wenn möglich überhaupt verzichten - feuchte Wäsche macht im Sommer übrigens auch ein besseres Raumklima und kühlt die Wohnung etwas runter. Bei künftigen Einkäufen solltest du außerdem darauf achten, keine Kleidung mit künstlicher Faser (Polyester, Nylon, Acryl) mehr zu kaufen. Solange deine jetzige Kleidung aber noch in Ordnung ist, gibt es keinen Grund, sie durch nachhaltigere auszutauschen .

4. Verwende deine Gläser wieder

Du liebst eingelegtes Gemüse, Tomatensauce aus dem Glas oder Honig? Verwende die leeren Gläser als Behälter für dein Mittagessen, benutze sie als Trinkgläser, bewahre Mehl, Nudeln und Co darin auf und und und. Was wir damit sagen wollen: Die Bento Box aus Alu oder die schönen Aufbewahrungsgläser sehen zwar sicherlich toll aus, aber alles, was du extra kaufen musst, belastet die Umwelt - ganz egal wie nachhaltig.

5. Mach es wie Marie Kondo

Horte nicht unnötig Dinge und überlege genau, bevor du dir ein neues Ding anschaffst - ganz egal was es ist. Dabei geht es gar nicht so sehr um Minimalismus. Es geht viel mehr darum, sich bewusst darüber zu werden, womit wir unsere Wohnung vollstopfen. Dein Besitz sollte deine Werte widerspiegeln. Also konsumiere auch dementsprechend.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .