Ressort
Du befindest dich hier:

Wie macht man am besten Schluss?

Schluss machen ist nie schön. WOMAN gibt acht Tipps, wie Sie Ihrem Partner die Trennung möglichst schonend und trotzdem deutlich genug beibringen.


Wie macht man am besten Schluss?
©

Der öffentliche Seitensprung von "Twilight"-Star Kristen Stewart ist ein schlechtes Beispiel: So beendet man eine Beziehung eher nicht.

Leicht ist es aber niemals, eine Trennlinie zu ziehen. Doch wenn die Beziehung einfach nicht mehr funktioniert und der Partner nicht mehr ins eigene Leben passt, ist es an der Zeit "adieu" zu sagen. Damit sich dieses unangenehme Prozedere für Sie und Ihren Partner trotzdem so freundschaftlich und fair wie möglich gestaltet gibt WOMAN acht Tipps, die das Schlussmachen vielleicht ein wenig leichter machen.

- Sagen Sie’s am Ende des Tages!

Morgens geht’s bei den meisten viel zu hektisch zu - da ist nichts mit ruhigem, ernsten Gespräch. Vermiesen sich Sie nicht den ganzen Tag - warten Sie lieber bis zum Abend, um mit Ihrem Partner zu reden. Zu dieser Tageszeit sind Sie beide nicht mehr so gestresst und können sich genug Zeit nehmen, auch wenn das Gespräch eventuell ein bisschen längern dauern sollte. Außerdem haben Sie so noch genug Zeit, um sich über den Tag hinweg auf das Schlussmachen vorzubereiten und sich, falls nötig, von der besten Freundin noch einmal Mut zusprechen zu lassen.

- Sagen Sie’s persönlich!

Seien Sie kein Feigling und schreiben ein SMS, Sie sind ja kein Teenie mehr! Ihr Partner verdient es, Ihre Entscheidung von Ihnen persönlich zu erfahren. Waren Sie bisher jedoch nur auf ein paar unverfänglichen Dates mit dem Typen, tut’s auch eine Facebook-Nachricht oder ein Anruf.

- Treffen Sie ihn in der (Halb-)Öffentlichkeit!

Ein Park oder ein Shopping-Center bietet genug Privatsphäre, so dass Sie sich beim Sprechen nicht befangen oder belauscht fühlen – wie es in einem Café oder Restaurant der Fall sein könnte. Am besten ist es einen kleinen Spaziergang zu machen, weil Mann und Frau beim Gehen am besten miteinander kommunizieren können. Zudem müssen Sie einander dabei nicht unbedingt ansehen, sind einander aber trotzdem nahe.

- Beginnen Sie mit etwas Positivem!

Zum Beispiel „Wir haben einfach immer Spaß zusammen. Ich mag deinen Humor total und du hast mich immer gut behandelt,...aber es passt einfach nicht mehr zwischen uns.“

- Geben Sie ihm nicht die Schuld!

Sagen Sie lieber so etwas wie „Ich bin an einem Punkt in meinem Leben angekommen, wo jemanden brauche, der bereit ist, sich ein wenig niederzulassen“ oder „Ich möchte mich jetzt einfach auf meine Karriere konzentrieren und eine Partnerschaft ist mir da einfach zu viel.“ Die Arbeit ist immer eine gute Ausrede, weil sie nichts mit ihrem baldigen Ex-Partner zu tun hat. Deshalb muss auch sein Ego nicht darunter leiden. Ja, Sie verlassen ihn – aber verletzen Sie ihn nicht mehr als nötig.

- Lassen Sie ihn ausreden!

Aber wenn Sie das Gefühl beschleicht, dass er nur immer nur im Kreis herum redet und zu keinen Schluss kommt, sagen Sie freundlich: „Wir könnten noch stundenlang dieses Thema reden, aber es macht keinen Sinn, es funktioniert einfach nicht mehr.“ Ja, das klingt hart. Aber Sie müssen ihm signalisieren, dass Sie sich entschieden haben und es kein Zurück gibt.

- Brechen Sie den Kontakt (zumind. einen Monat) ab!

Keine Anrufe, Facebook-Nachrichten, SMS – nichts! Es ist einfacher die Trennung zu akzeptieren und überwinden, wenn Sie keinen Kontakt haben. Sollte er fragen, ob Sie noch mit ihm befreundet sein wollen, lügen Sie ihn nicht an. Sagen Sie, „Ich hoffe, dass wir irgendwann einmal Freunde sein können. Aber im Moment brauchen wir einfach Abstand voneinander.“

- Entfernen Sie ihn von Ihrer Freundesliste!

Das zeigt ihm klar, dass für Sie die Sache abgeschlossen ist. Außerdem haben Studien ergeben, dass das Stalken des Facebook-Profils des Ex , nicht gerade dazu beiträgt die Trennung zu verarbeiten. Und warum ihn mit privaten, neuen Fotos verstören oder das Risiko eingehen, sich über seine neue Flamme zu ärgern?

Redaktion: Anja Bitschnau

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.