Ressort
Du befindest dich hier:

Wie täuscht man eine Grippe vor?

Du würdest es natürlich NIE machen. Aber solltest du wissen wollen, wie man eine Grippe vortäuscht: Wir verraten dir, welche Symptome glaubwürdig sind.

von

Wie täuscht man eine Grippe vor?
© iStockphoto

Wir kommen zunächst einmal unserer redaktionellen Pflicht mit einem Warnhinweis nach: „Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, wenn er auch die Wahrheit spricht“.

So. Hätten wir das geklärt. Aber wir müssen uns auch nicht in die Tasche schwindeln. Die meisten von uns haben schon einmal darüber spekuliert, wie es wäre, eine Grippe vorzutäuschen. Um nicht in die Arbeit zu müssen. Um sich vor einem Abend mit den Schwiegereltern zu drücken. Um einfach vor Netflix hängen zu bleiben, als auf die Party zu tanzen. Ähem. Stimmt's, oder haben wir Recht?

Nicht von ungefähr ist "Wie täusche ich Grippe vor?" ein extrem häufig eingegebener Satz bei der weltweiten Suchmaschine Google. Sollte es also einmal bei euch soweit sein, wollen wir euch nicht dem Schmierentheater überlassen. Oder irgendwelchen Ammenmärchen, wonach durch Verzehr von drei rohen Kartoffeln die Körpertemperatur ansteigt und man oscarverdächtig den Fiebrigen spielen kann. Wir verraten euch lieber, wie ihr die Grippe-Symptome tatsächlich glaubwürdig vortäuscht...

So täuscht du am besten eine Grippe vor!

In Wahrheit ist es gar nicht so schwer. Den Verdacht auf eine Grippe baut ihr bei anderen Menschen schon durch ein paar Verhaltensänderungen auf:

  • Durch den Mund atmen (erzeugt eine nasale Stimme und suggeriert eine verstopfte Nase).
  • Immer wieder husten oder räuspern (trockener Hals).
  • Ganz besonders Gefinkelte geben etwas Pfeffer auf ein Taschentuch und riechen von Zeit zu Zeit daran. Die ätherischen Öle reizen die Schleimhäute und begünstigen eine laufende Nase.
  • Tränende Augen erzeugst du, indem du ganz wenig Zahnpasta sehr dünn auf den unteren Augenrand streichst. Sei vorsichtig! Die Paste darf auf keinen Fall ins Auge gelangen! Sie enthält Stoffe, die die empfindlichen Schleimhäute reizt und extrem brennen kann! Im Falle sofort mit warmen Wasser ausspülen.
  • Die weniger riskante Variante: Gib etwas Vaseline unter die Augen. Die brennt auf keinen Fall, lässt die Augen aber müde und fiebrig glänzend wirken.
  • Zieh dich warm an, wärmer als sonst. Erkläre aber ständig, wie kalt dir ist und gib' einen Schüttelfrost an.
  • Lass an diesem Tag Concealer und Wimperntusche weg. Wenn du etwas Bronzingpuder hast, kannst du ein bisschen davon um die Augen blenden. So wirken sie gerötet und müde. Auch bläulicher Lidschatten (gemischt mit etwas Wasser) unter den Augen täuscht tiefere Ringe vor.
  • Mache alles stark verlangsamt und ziehe dabei die Schultern hoch und nach vorne. Die geduckte, angespannte Haltung macht viel aus.
  • Massiere immer wieder leise stöhnend deine Schläfen, denn bei Grippe hat man meist auch starke Kopfschmerzen.

Das ist freilich alles schlimm verwerflich. Weshalb wir nochmals betonen: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht." Müssen wir.

Thema: