Ressort
Du befindest dich hier:

Wien, lieb doch deine Kinder!

Ulli ist vor 10 Monaten Mama geworden. Seither hat sich für die 29-Jährige natürlich einiges geändert. Auf ihrem Blog „Hello. I am Mommy“ schreibt sie ganz offen über Dinge, die Mamas im Alltag durchmachen. In einem ihrer Blogeinträge beschreibt Ulli das Leben als Mutter in unserer schönen Hauptstadt. Denn das kann oftmals alles andere als einfach sein...

von

Wien, lieb doch deine Kinder! Hello. I am Mommy. Blog
© Ulli Oswald

Wien, warum wendest du dich ab, wenn ich Hilfe brauche, um mit dem Kinderwagen in die Bim zu kommen? Wien, warum rollst du mit deinen Augen, wenn ich dich bitte, ein Essens-Gläschen aufzuwärmen? Wien, warum schüttelst du am Nachbartisch den Kopf, wenn mein Baby quengelt?

Nein, Wien, ich kritisier nicht deine Infrastruktur – mit Krabbelstuben, Baby Cafés, Kindertheater, Kinderuni, Spielplätzen und sogar einem Baby-Bistro hast du allerhand zu bieten. Ich kritisiere auch nicht deine Lebensqualität, reihst du dich doch unter die Top-Städte weltweit. Und nein, ich fühle mich alles andere als unsicher in deiner Stadt. Ich weiß, mein Sohn wächst an einem der schönsten und sichersten Plätze dieser Welt auf.

Und trotzdem, muss ich dir etwas vorwerfen:

Wien, du bist nicht sonderlich kinderfreundlich. Schon mal was vom Kindchenschema gehört? Babys sind auch außerhalb von Werbung und Youtube süß und zum Zerkugeln. Also gib ihnen und ihren Müttern mal in der realen Welt eine Chance.

Mir war schon vor dem Mami-sein klar, dass du keine Luftsprünge machen wirst, wenn ich mit Baby unterwegs bin. Aber streng dich doch ein wenig mehr an!

Ich fühle mich wie Luft. Unangenehme Stinke-Luft

Egal ob mit Kinderwagen oder Trage, man wird gerne und gekonnt übersehen. Rücksicht nimmt man nicht sonderlich auf Mutter und Kind, und den Schritt zur Seite lässt man dann doch lieber aus Faulheit sein. Um einen Crash zu vermeiden und das eigene Kind zu schützen, steckt man nicht selten zurück. Passiert nicht nur in U-Bahnen, sondern auch regelmäßig im Supermarkt, auf der Straße und in Warteschlangen. Vielen Dank aber auch, dass du nette, agile circa 45-Jährige Frau an mir vorbei in den Aufzug huscht, sodass ich gerade nicht mehr reinpasse und dieser ohne mich abhebt. Die Rolltreppe ist ja viel zu anstrengend für mobile Mittvierziger.

Die Devise in Wien scheint zu lauten: Mama kann warten. Hat ja eh mehr als genug Zeit. Doch es ist nicht nur die Unsichtbarkeit, die mich in Wien verfolgt: auch das subtile Gefühl, mit Kind unerwünscht zu sein, lässt mich einfach nicht los. Anstelle eines Lächelns, heißt mich oftmals ein „oh nein“ Blick willkommen. Wovor habt ihr Angst? Einem weinenden Kind? Oder doch seinem süßen „1 ½ zahnigem“ Lächeln?

Warum bist du so, liebes Wien?

Liegt es an deiner von dir liebevoll gepflegten Blasiertheit, die dir vielerorts nachgesagt wird? Der Distanz, die hier gerne bewahrt wird? Ist es fehlende Empathie, was ich dir sicherlich nicht unterstellen möchte? Oder ist es einfach dein sehr wohl vorhandener Grant, der die Liebe zu Kindern überschattet?

Nein, du musst mir mein Kind nicht aus der Hand reißen, du musst auch nicht so Baby-verrückt werden wie manch ein südeuropäisches Land, aber schau dir doch ein „Bissl“ was ab. Du darfst Mamas gerne mal eine helfende Hand anbieten oder einfach nur ein verständnisvolles Lächeln zuwerfen. Und wenn schon nicht uns Mamas, dann doch zumindest unseren Kindern. Gerne auch auf deine typisch österreichisch reservierte Art.

Folge Ulli:
Hello. I am Mommy“ ist kein klassischer Mama-Blog, der Babys in süßen Outfits oder stylisches Kinder-Interior zeigt. Auf Ullis Blog spielen alltägliche Herausforderungen mit ihrem Sohn Theo genauso eine Rolle wie ihre Vision, die Arbeitswelt zu verändern. Sie ist Verfechterin neuer Arbeitsweisen und sich sicher, dass Arbeit Spaß machen muss. Ob ihr das gelingt, wenn sie im Oktober in ihren Job zurückkehrt? Begleitet sie auf helloiammommy.com und folgt ihr auf Instagram unter: @ulligan

Themen: Eltern, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .