Ressort
Du befindest dich hier:

Danke Wiener Linien: Warum Männer in den Öffis besser die Beine "zammhalten" sollten

"Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!" Die Wiener Linien haben einen Schummelzettel für Männer entwickelt, die ihre Beine bis ins Unendliche spreizen. Danke!

von

Danke Wiener Linien: Warum Männer in den Öffis besser die Beine "zammhalten" sollten
© iStock

Hach, die Wiener Linien... Nachdem sie uns immer wieder mit ihrer Mode-Linie und neuen Kollektionen begeistern und sich zum Frauentag kurzerhand "Wienerinnen Linien" nannten, sammeln sie erneut bei uns Pluspunkte. Und zwar gab das Unternehmen heute einen Schummelzettel für (unachtsame) Männer heraus, der unserer Meinung eh schon längst überfällig war. Mit der Kampagne "Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!" möchten die Wiener Linien auf sogenanntes "Manspreading" aufmerksam machen.

Was zur Hölle ist Manspreading?

Zur Erklärung: Es handelt sich dabei um Männer, die glauben, ihre Beine bis ins Unendliche spreizen zu müssen. Sie nehmen sich so mehr öffentlichen Raum nehmen, als ihnen zusteht und schränken den Platz etwaiger SitznachbarInnen ein. Manspreading betrifft vor allen Dingen Frauen, die die gespreizte Beinhaltung als unangebrachtes Eindringen in die Privatsphäre empfinden – vor allem in den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Vom Manspreading zum Shebagging

Und nur, damit es nicht heißt, wir würden "alle" Männer meinen: Wir sprechen hier von jenen, die sich nicht öffentlichen Raum nehmen, weil sie ihn brauchen, sondern weil sie ihn WOLLEN. Wie eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigt, strecken Männer fünfmal so oft ihre Beine in der U-Bahn aus wie Frauen. Aber natürlich verhalten sich auch Frauen in den Öffis daneben. Für das Phänomen, dass unsere Geschlechtergenossinnen den Platz neben sich mit ihren Taschen besetzen, gibt es übrigens auch einen eigenen Namen: Shebagging.

Es geht um gegenseitige Rücksichtnahme

Meine Oma würde Manspreading schlichtweg mit "Machogehabe" betiteln. Tatsächlich ist das Wort aber aufgrund einer im Jahr 2013 gestarteten Kampagne auf Tumblr entstanden. Dass vor allem Männer in den Öffis breitbeinig sitzen und so mehr Platz beanspruchen, als ihnen zusteht, führe immer wieder zu Beschwerden, so die Wiener Linien gegenüber dem ORF. Um die gegenseitige Rücksichtnahme zu fördern, stellten die Wiener Linien nun diese Skizze samt Verhaltensregeln zur Verfügung.

Thema: Report

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .