Ressort
Du befindest dich hier:

Wimpern selbst verlängern

Sie haben von Natur aus keine langen verführerischen Wimpernextensions für tolle Augen-Blicke sorgen.

von

Wimpern selbst verlängern
©

Auch mit einer selbstgemachten Wimpernverlängerung wird der Augenaufschlag zum echten Hingucker. WOMAN verrät, was Sie dabei beachten sollten.

Der Klassiker: Das Wimpernband.

Ein Wimpernband wird über dem gesamten Wimpernkranz befestigt. Um es aufzubringen, geben Sie etwas Spezialkleber (der meistens zusammen mit den falschen Wimpern aber auch getrennt erhältlich ist) auf das Band. Danach halten Sie es mit einer Pinzette fest und setzen es vorsichtig so dicht wie möglich an den Rand Ihrer natürlichen Wimpern. Nur noch sanft andrücken - fertig! Bis dies perfekt klappt, benötigt es natürlich trotzdem ein wenig Übung. Wichtig: Erst nach dem Wimpernband den Lidstrich auftragen! Tipp: Besonders wirkungsvoll sind übrigens feine, handgeknüpfte Wimpernbänder. Sie verleihen den echten Wimpern eine natürliche und gleichmäßige Dichte.

Wimpernbündel.

Um die eigenen Wimpern zu verlängern, können Sie neben dem Wimpernband auch kleinere Wimpernbündel verwenden. Dabei werden mehrere von diesen Büscheln in geringem Abstand zueinander zwischen den echten Wimpern befestigt. Besonders praktisch sind Exemplare die länger haften, denn sie können bis zu drei oder vier Wochen halten, ehe sie sich wieder lösen. Allerdings benötigt man für diese Methode noch ein wenig mehr Fingerspitzengefühl.