Ressort
Du befindest dich hier:

Winterfest: In der kalten Zeit brauchen Haut und Haare eine Extraportion Pflege

Stellen Sie jetzt Ihre gewohnten Beauty-Rituale um: Im Winter brauchen Haut und Haare eine Extraportion Pflege und Schutz.

von

Winterfest: In der kalten Zeit brauchen Haut und Haare eine Extraportion Pflege
© Thinkstock

Im Winter ist die Haut oft trockener, spannt und wirkt fahl. Das liegt an der verlangsamten Talg-Produktion, bedingt durch niedrige Temperaturen – so fehlen der Haut schützende Fette. Zusätzlich wird sie durch die verlangsamte Durchblutung empfindlicher und reizbar. Damit sie winterfest wird, sind kleine Umstellungen in der Kosmetik-Routine ein Muss!

Reinigung
In der kalten Jahreszeit muss die Reinigung besonders schonend sein. Waschgel, -schaum und Seife werden jetzt gegen mildere Alternativen eingetauscht. Ideal sind sanfte und leicht rückfettende Produkte wie Reinigungsmilch, Öl-Cleanser oder Waschemulsionen. Peelings nur maximal zweimal pro Monat anwenden und lieber ölhaltige wählen, sie sind schonender zur Haut.

Pflege
Wind, Heizungsluft und Temperaturwechsel entziehen der Haut viel Feuchtigkeit und Fett. Für die Pflege daher reichhaltige Cremes wählen. Diese erkennt man an der festen und zähen Konsistenz. Tipp: Auch reichhaltige Nachtcremen eignen sich nun gut als Tagespflege. Aber vorher stets UV-Schutz auftragen! Spezielle „Cold-Creams“ enthalten schützende Wachse und viel Fett – sie sind toll für Aktivitäten im Freien. Bei unreiner Haut Fett-Cremes nur dünn auftragen! Achtung bei Augenpartie und Lippen: Die hier dünne Haut muss im Winter gut geschützt und gecremt werden. Bei Make-up jetzt cremige Texturen wählen – Puder kann die Haut austrocknen.

LESEN Sie mehr zum Thema "Winterfest" in WOMAN 23/2010

Themen: Haare, Pflege