Ressort
Du befindest dich hier:

So findest du jetzt die besten Winterstiefel!

Brrr, Schnee, Matsch, kalte Füße! Hassen wir! Weshalb wir jetzt auf der Suche nach den besten Winterstiefeln waren. Und sie auch gefunden haben!


So findest du jetzt die besten Winterstiefel!
© Instagram/UGG

Schnee, Matsch und sofort habe ich kalte Füße. Dabei gehöre ich von Natur her schon zu den erfrorenen Modellen! Ekelhaft. Aber in Wahrheit gilt auch hier: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Fußbekleidung. Worauf muss man also beim Kauf von Winterstiefeln achten?

Stadt oder Wald: Für welchen Zweck brauchst du die Winterstiefel?

Perfekte Winterstiefel für die Stadt: Darauf kommt es an

In der Stadt kommt es vor allem darauf an, dass die Winterstiefel wasserfest und wärmend sind. Der Schuh sollte also ein wasserabweisendes Obermaterial wie Leder oder Gore-Tex haben, damit Kälte und Feuchtigkeit nicht in die Schuhe eindringen können. Außerdem sollten die Schuhe rutschfest sein und eine gute Sohle haben. Dies geschieht etwa durch spezielle Gummimischungen, aber auch durch die Einarbeitung zusätzlicher Elemente in die Sohle; manche Hersteller etwa verwenden Metall-Partikel, andere kleine Glassplitter, um mehr Grip zu geben. Klingt schräg, ist aber wirksam!

Beim Innenfutter stehen meist Lammfell, Wolle oder Synthetik zur Auswahl. Vorteil Synthetik: Das Material trocknet schneller, was bei Nässe ein echter Vorteil ist. Dafür überhitzt aber der Fuß darin schneller. Mit dem Effekt, dass die Wärmewirkung nachlässt. Lammfell und Wolle wärmen länger und schaffen ein gutes Fußklima. Allerdings brauchen sie auch länger, um zu trocknen.

Auch heuer wieder besonders angesagt: Die kultigen Boots von Uggs Australia. Aber auch andere Hersteller bieten extrem chice Winterstiefel für die Stadt an:

Winter-Wanderung: Mit diesen Schneestiefeln bist du gewärmt!

Bei Outdoor-Boots, mit denen du längere Winterwanderungen absolvieren willst, kommt es weniger auf die Optik als auf die Funktionalität an. Sie sollten im Gegensatz zu Stadtstiefeln zwischen Fußbett und Sohle eine Zwischenlage zur besseren Isolation haben. Spezielle Porfile und Gummibeimischungen sorgen dafür, dass du auch auf Schnee und Eisplatten sicheren Halt hast. Spikes sind wirklich nur nötig, wenn du eine echte Bergwanderung vorhast.

Das Innenfutter kann wie bei den Winterstiefeln für die Stadt aus Lamm, Wolle oder Synthetik bestehen. Manche Hersteller bieten herausnehmbare Innenschuhe. Die trocknen dann nach einem langen Tag im Schnee wesentlich schneller.

Diese Schuhe eignen sich für den Outdoor-Einsatz:

Thema: Schuhe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.