Ressort
Du befindest dich hier:

Wir verraten, was man ganz ohne schlechtes Gewissen zwischendurch naschen darf

Der kleine Hunger zwischendurch kann ganz schön quälen. Keine Sorge: Diese Imbisse sättigen und sind erlaubt. Keiner hat mehr als 100 kcal!


Wir verraten, was man ganz ohne schlechtes Gewissen zwischendurch naschen darf
© Thinkstock

Die besten Happen:
Wir fragten Ernährungscoach Dr. Cathrin Drescher ( www.cathrin drescher.at ), was man ganz ohne schlechtes Gewissen zwischendurch naschen darf.

Apfel:
Ein Apfel mit 150 g hat 78 kcal. Die Frucht ist ein Multitalent, regt die grauen Zellen an, bringt die Verdauung in Schwung und hilft bei der Bewältigung von Stress.

Kürbiskerne:
Ein Esslöffel liefert reichlich ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und Beta-Carotin sowie Magnesium, Eisen, Zink und Selen. Tipp: Sie schmecken auch gut auf Salaten.

Müsli:
1/2 Becher Naturjoghurt (1 Prozent Fett) mit 2 TL Haferflocken und acht Rosinen zum Süßen ist der ideale Frühstückssnack mit Kalzium und ungesättigten Fettsäuren.

Alle "10 gesunde Snacks" finden Sie in WOMAN 09/2011!

Redaktion: Eva Jankl