Ressort
Du befindest dich hier:

Warum wir diese Wissenschaftlerinnen als Poster-Girls lieben

Ein beeindruckendes Projekt, das zahlreiche Wissenschaftlerinnen aus der Vergessenheit holen und ihnen endlich die Anerkennung geben will, die ihnen in der Geschichte zusteht: "Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science" präsentiert 32 Poster mit 32 Frauen, die in jedes Klassenzimmer gehören!

von

Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science
© Amanda Phingbodhipakkiya/ beyondcurie.com

Schnell - nenn mir 3 berühmte Wissenschaftlerinnen! Tja, außer Marie Curie (die erste Frau, die einen Nobelpreis erhielt, die erste Person, die diesen zweimal erhielt und die einzige Person bisher, die diesen in zwei verschiedenen Wissenschaftsbereichen erhielt) wird da wohl kaum wem noch jemand einfallen. Dabei gibt es hunderte unglaubliche Frauen in der Forschung, in der Medizin, in der Wissenschaft, die Unfassbares geleistet haben und dennoch von der Geschichte vergessen wurden. Und genau dagegen will Amanda Phingbodhipakkiya ankämpfen.

Mit ihrem Projekt "Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science" will sie weitere Namen und Gesichter von Frauen ins allgemeine Gedächtnis zurückrufen, die dank ihren erstaunlichen Errungenschaften auf ihrem Gebiet auch unser alltägliches Leben beeinflusst haben. Sie bekamen jedoch oftmals nie die Anerkennung, die sie verdient hätten. Und das soll sich mit diesem großartigen Projekt ändern!

Phingbodhipakkiya war selbst Neurowissenschaftlerin und hat später ins Graphikdesign gewechselt. Dementsprechend stylisch sieht Beyond Curie auch aus: Mit 32 Postern zu 32 Wissenschaftlerinnen, die ihre Forschungen widerspiegeln und am besten ihren Weg an die Wände zahlreicher Klassenzimmer finden sollen. Aber wir finden einige Poster und die dazugehörigen Geschichten so inspirierend, dass wir diese auch sehr gerne zuhause aufhängen würden!

Wie beispielsweise jenes von Mae Jemison, der ersten schwarzen Frau im Weltall, oder von Ada Lovelace, die bereits 1843 erste Computer-Programme schrieb, oder der Österreicherin Lise Meitner, der unter anderem erstmals die Atomspaltung gelang, wofür jedoch ein Mann den Nobelpreis erhielt.

Hier siehst du eine Auswahl der Poster - mehr davon sowie die Hintergründe zu allen Frauen findest du auf beyondcurie.com;

Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science

Phingbodhipakkiya startete das Projekt auf Kickstarter und hofft, dieses in eine Ausstellung beziehungsweise ein Buch umsetzen zu können.

Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science
Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science
Beyond Curie: Celebrating Badass Women in Science