Ressort
Du befindest dich hier:

WM 2014: Fußball Spielregeln einfach erklärt

Deine Freunde sind Fußballfans und du hast keinen Plan? Damit du bei den Matches der WM zumindest mitreden kannst, hier die wichtigsten Spielregeln einfach erklärt.

von

Fussball Spielregeln einfach erklärt

Ständig diese Begriffe... Keine Idee was das ist!

© Thinkstock. Pic by maurusone.

Für alle Frauen & Männer, die eingesehen haben, dass man der Fußball WM 2014 eh nicht entkommen kann und man bald jeden Abend schreiende Menschen bei sich in der Wohnung, auf der Terrasse oder in der Lieblingsbar vorfindet. Damit man wenigstens mitreden kann bei den Matches zwischen 12. Juni und 13. Juli: Wir haben die wichtigsten Spielregeln und Fußball-Begriffe (dank freiwilliger, geduldiger Helfer) für euch übersichtlich zusammengefasst. PS: Die meisten Regeln habe ich noch immer nicht verstanden - aber "HEY" ich weiß endlich was ein Abseits ist!!!

Abseits
Mein Gott, wie oft haben wir den Begriff nun schon gehört und wissen noch immer nicht was das ist... Also hier kurz und einfach: Ein Spieler ist dann im Abseits, wenn er sich in der gegnerischen Hälfte des Feldes befindet, und zwischen ihm und dem dem Tor nicht mindestens zwei Gegenspieler stehen (der zweite Spieler kann auch auf gleicher Höhe sein, das ist seit ein paar Jahren nicht mehr abseits, aber das macht das ganze noch komplizierter). Dann muss der Spieler im Moment der Ballabgabe noch vor dem Ball stehen, also der Mitspieler ihm den Ball nach vorne zupassen - Abseits ist nämlich ein Regelverstoß der sich auf das Passspiel bezieht, mit dem Ball am Fuß kann man nicht ins Abseits laufen. Bei einem Abseits gibt es Freistoß. Für die andere Mannschaft.

Freistoß
Ein Freistoß erfolgt immer bei einem Foul oder einem Regelverstoß außerhalb des Strafraums. Der Schiedsrichter unterbricht dann mit einem Pfiff das Spiel und die Mannschaft, die gefoult wurde darf den Ball direkt auf das Tor schießen (wir wussten auch nicht, dass man sonst erst einen Mitspieler anspielen muss). Dabei muss der nächste Gegenspieler mindestens 9,15 m (warum auch immer) vom Ball entfernt sein.

Abseitsfalle
Diese Regel ist logisch, wenn man das Abseits verstanden hat. Wenn ein Abwehrspieler nämlich im richtigen Moment einfach stehen bleibt und der Gegenspieler ohne Ball weiterläuft. Man hat ihn also in die Falle gelockt! (Juhuu, begriffen)

Strafstoß
Im Gegensatz zum Freistoß, passiert beim Straßstoß ein Foul im eigenen Strafraum. Der Schiedsrichter pfeift wieder. Dann muss der Torwart mit beiden Beinen zwischen den Pfosten auf der Torlinie stehen, bis der Ball vom Schützen mit dem Fuß getroffen wird.

Elfmeter
Wird ein Spieler im Strafraum (diesem rechteckigen Kasten das mit Kreide vor das Tor gezeichnet wurde) gefoult, dann gibt es einen Strafstoß. Vom sogenannten Strafstoßpunkt schießt der eine Spieler auf den Tormann, oder besser auf das Tor rund um den Tormann. Dazwischen darf kein Gegenspieler stehen oder den Ball ablenken. Der Tormann muss mit beiden Beinen auf der Torlinie stehen, er darf dem Schützen nicht entgegenlaufen. Da der Strafstoßpunkt exakt elf Meter von der Torlinie entfernt ist heißt dieser Strafstoß, der eigentlich ein Freistoß ist: Elfmeter.

Rückpass-Regel
Das absichtliche Rückspiel zum Torwart ist erlaubt, er darf den Ball dann aber nicht mit den Händen kontrollieren. Bei einem Abwurf muss der Ball jedoch die Mittellinie überquert haben, oder von einem Gegenspieler berührt worden sein, ansonsten darf der Keeper den Ball nicht wieder berühren. Diese Regelung verhindert das Ablegen des Balles beim Abstoß vom Torwart auf einen Mitspieler und den anschließenden Rückpass zum Torwart.

Doppelpass
Wenn du den Ball einem Mitspieler zuspielst und er ihn dir gleich wieder zurückspielt, dann spricht man von einem Doppelpass. Das dient nur dazu, um die Abwehr der Mannschaft in Bewegung zu halten.

Ball aus dem Spiel
Ein Ball ist außerhalb des Spielfeldes, wenn er das Seitenaus oder die Torlinie mit vollem Umfang überquert hat. Wenn der Ball jedoch in irgendeiner Weise die Linie berührt, ist er noch im Spiel.
Ein Tor kann ebenfalls nur erzielt werden, wenn er vollständig die Linie überschritten hat.
Und dann gibt es noch einen Unterschied, wo der Ball das Spielfeld verlassen hat. Ist er seitlich aus dem Spiel gelaufen, dann wird er von der gegnerischen Mannschaft eingeworfen. Ist er bei der Toroutlinie (Längsseite) rausgelaufen, wird er mit dem Fuß reingetreten. Profis nennen das Eckball. Besondere Profis unter den Spielern schaffen es übrigens, aus einem Eckball ein Tor zu machen. Ist aber echt schwer und sieht man selten. Also müssen wir uns das nicht merken.

Konter
Wenn die Gegenspieler einen Angriff auf dein Tor vermasselt haben, deine Mannschaft in Ballbesitz ist und sofort einen Gegenangriff startet.

Flanke
Der Ball wird seitlich und hoch in die Mitte des Strafraums vor das gegnerische Tor geschossen und damit können deine Mitspieler den Ball aus dieser Flanke z.B. per Kopfball ins Tor befördern.

Rote Karte
Die Rote Karte wird meist bei einer groben Unsportlichkeit verhängt. Dies kann ein grobes Foulspiel, eine Tätlichkeit oder Beleidigung sein. Im Fußball wird die Rote Karte auch gezeigt, wenn durch ein Foulspiel oder ein absichtliches Handspiel eines Feldspielers („Notbremse“) eine klare Torchance des Gegners verhindert wird. Und nur damit das klar ist: Der Spieler, der mit einer Roten Karte vom Platz geschickt wurde, darf nicht ersetzt werden. Dessen Mannschaft spielt also mit einem Spieler weniger weiter. Das macht die Strafe erst richtig fies.

Joker
Wenn du als Spieler vom Trainer eingewechselt wirst, um das Spiel noch einmal voranzutreiben oder eine Niederlage abzuwenden, dann bist du sein Jocker.

Thema: Fußball

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .