Ressort
Du befindest dich hier:

Oscars 2020: Diese Werbung über die Wochenbett-Erfahrungen einer Mutter wurde nicht gezeigt und gebannt

Eine Werbung über die Erfahrungen einer Mutter im Wochenbett wurde bei den Oscars 2020 NICHT gezeigt – dabei hätte sie eine so wichtige Message!

von

Oscars 2020: Diese Werbung über die Wochenbett-Erfahrungen einer Mutter wurde nicht gezeigt und gebannt
© Screenshot: Frida Mom

Die 2020er-Oscar-Verleihung fand am Sonntag, dem 9. Februar, statt. Und obwohl allgemein bekannt ist, dass ein Mangel an Vielfalt die Nominierungen in diesem Jahr dominierte, war ein weiterer Anfall von unfairer Zensur bei der Ausstrahlung von Werbespots während der Show zu beobachten. Frida Mom, eine Marke, die sich der Genesung nach der Geburt verschrieben hat, hat ein Werbevideo über die Erfahrungen einer Neo-Mamas während ihres "vierten Trimesters" gedreht. Die Werbung wurde vom Sender ABC jedoch für die Oscars 2020 abgelehnt. Zumindest berichtet das die Firma. Der Fernsehsender selbst hat sich dazu bislang nicht geäußert.

In der Werbung trägt eine Frau Erwachsenen-Windeln und geht mitten in der Nacht auf die Toilette. Der Film zeigt die Dinge, denen junge Mütter mit ihren postpartalen Körpern gegenüberstehen und wirbt für Produkte von Frida Mom, die Frauen dabei helfen sollen, eben diese Probleme zu lösen. Die Anzeige wurde jedoch anscheinend als "zu drastisch mit teilweiser Nacktheit und Produktdemonstration" erachtet, um während der Oscars ausgestrahlt zu werden.

Die Werbe-Guidlines der Academy besagen: "Die Werbung für Folgendes ist nicht gestattet: Politische KandidatInnen/Positionen, religiöse oder glaubensbasierte Botschaften/Positionen, Waffen, Waffenausstellungen, Munition, Damenhygieneprodukte, Windeln für Erwachsene, Kondome oder Hämorrhoidenmittel."

Richtig gelesen. Hygieneprodukte für Frauen werden auf eine Stelle mit Waffen und Munition gestellt.

Hier kannst du dir selbst ein Bild von der Werbung machen:


Wird die Realität von Jung-Müttern nicht endlich in den Medien repräsentiert, können sich Neu-Mamas nur schlecht auf das vorbereiten, was mit ihren Körpern nach einer Geburt passiert.

Frida Mom will das ändern und wird auch weiter daran arbeiten. Die Oscars hätten ein riesiges Publikum gehabt. Und die ungefilterte Realität des Mutterdaseins ist natürlich. Es ist absolut notwendig, dass genau das in die Welt hinaus getragen wird. Mit Gewalt ist das Wochenbett nämlich wirklich nicht zu vergleichen!

Das könnte dich auch interessieren: