Ressort
Du befindest dich hier:

Wochenend-Diät

Auf Wiedersehen ätzende zwei Kilos, die sich seit Monaten an der Hüfte festsetzen. Mit der Wochenend-Diät sollten diese zwei Kilos endlich der Vergangenheit angehören. Doch ist das wirklich möglich?

von

Wochenend-Diät
©

Wie funktioniert sie.

Eine wirkliche Zwei-Tages-Diät gibt es gar nicht. Es existieren verschiedene Versionen. Aber sie haben eins gemeinsam; es wird an beiden Tagen sehr wenig gegessen. Nämlich maximal 900 kcal. Damit man satt bleibt, steht natürlich haufenweise Gemüse am Speiseplan.

Meist beginnen diese Diätpläne für eine sogenannte Wochenend-Diät mit einem leichten Frühstück, wie zum Beispiel fettarmen Joghurt, Obst und ein bis drei Esslöffel Haferflocken. Zu Mittag steht dann magere Hühnerbrust mit gedünsteten Gemüse auf dem Speiseplan. Abends kann man sich dann noch einen großen Salat gönnen. Als Zwischenmahlzeit greift man zu Obst und Magertopfen. Um den Stoffwechsel anzuheizen, sollte man viel Wasser und ungesüßten Kräutertee trinken .

Es gibt auch Varianten der Wochenend-Diät, bei denen auf Detox gesetzt wird. Das heißt, es soll komplett auf feste Nahrung verzichtet werden. Nur Flüssiges darf zu sich genommen werden, so purzeln die Kilos natürlich noch schneller.

In der Praxis.

Natürlich wirkt diese Diät auf den ersten Blick ideal. Denn wir haben am Wochenende mehr Zeit, um auf unsere Ernährung zu achten. Denn im Stress des Alltags verflüchtigen sich die guten Vorsätze oft ziemlich schnell. Das möchte man in der Theroie meinen. Doch in der Praxis ist es oft so, dass die Wochenenden komplett verpant sind. Samstag ein Essen mit Freunden und Sonntag die Einladung zu Kaffee und Kuchen bei der Verwandtschaft. Das ist natürlich nicht sehr förderlich für eine Diät.

Auch ist es so, dass man sich am Wochenende einfach mal etwas gönnen und nicht den ganzen Tag Kalorien zählen möchte.

Resümee.

Wer es schaffen sollte an beiden Tagen des Wochenendes nicht mehr als 900 kcal zu sich zu nehmen, der wird vermutlich auch belohnt werden. Doch ob es wirklich zwei ganze Kilos sind, ist fraglich. Aber mindestens ein Kilo weniger, wird die Waage anzeigen - doch leider nicht auf Dauer.

Um nämlich dauerhaft ein Kilogramm Fett zu verlieren, muss man 7000 kcal einsparen. Das funktioniert an zwei Tagen aber nicht. Denn auf so kurze Zeit, verliert man primär nur Wasser. So schnell kann man gar nicht schauen und die Waage zeigt wieder mehr an.

• Tipp: Wenn man dauerhaft zwei Kilogramm verlieren möchte, dann ist diese Diät nicht das Richtige. Da empfieht es sich, die Ernährung umzustellen. Viel Gemüse zu essen und frisch zu kochen. Mache regelmässig Sport, so kann man sich auch hin und wieder eine Sünde, wie ein Stück Schokolade oder ein Stück Kuchen bei der Oma, gönnen. Falls man aber nur einmal ein bisschen über die Stränge geschlagen hat, dann ist diese Diät auf jeden Fall empfehlenswert. Danach zwickt der Hosenknopf nicht mehr so sehr. Wunder, darf man sich aber keine erwarten.

Thema: Diät