Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN-Artikel um Mona Lisa-"Sexgeheimnis" - war L. da Vinci die junge Dame selbst?

Seit knapp 500 Jahren rätseln Kunsthistoriker auf der ganzen Welt, was es mit Mona Lisas Lächeln auf sich hat. Die Niederösterreicherin Karin Mayerhofer enthüllt in WOMAN exklusiv ("Sexrätsel um Mona Lisa" in Nummer 02/2010): "...ein Geschlechtsakt versteckt sich in dem berühmten Bild von Leonardo da Vinci!" Und siehe da: Forscher vermuten neuerdings ebenfalls, dass die junge Dame mit dem geheimnisvollen Lächeln da Vinci selbst sein soll und er in ihrem Konterfei seine sexuellen Neigungen der Nachwelt mitteilen wollte. Ein jüngst erschienener Artikel in der "Presse" bestätigt indirekt unseren Bericht ...


WOMAN-Artikel um Mona Lisa-"Sexgeheimnis" - war L. da Vinci die junge Dame selbst?
© Markus Berger

Es war für Leonardo da Vinci wohl das Kostbarste, was er besaß: bis zu seinem Tod 1519 trug er das Bild von Mona Lisa mit sich. Seither rätseln Forscher auf der ganzen Welt, was sich hinter dem geheimnisvollen Lächeln versteckt und stellen eine Hypothese nach der anderen auf.

Die Niederösterreicherin Katrin Mayerhofer, 47, beschäftigt sich ebenfalls seit Jahren mit dem Bildnis der Florentinerin. Da sie wusste, dass da Vinci vieles gern spiegelverkeht schrieb und malte, nahm sie eines Tages ihren Kosmetikspiegel zur Hand - und schon wurde sie fündig: die Spiegelung zeigt einen Geschlechtsakt!

Ein Artikel in der "Presse" zeigt nun, dass an Mayerhofers Theorie wohl was dran ist: möglicherweise stand nie jemand Leonardo da Vinci Modell - da Vinci soll das berühmte Werk aus freier Hand auf die Leinwand gezaubert haben oder gar sich selbst portraitiert haben. Schon Siegmund Freud sagte seinerzeit dem italienischen Künstler Homosexualität nach, was wiederum darauf hinweisen lässt, dass Mayerhofer mit ihrer Entdeckung recht haben könnte. Der US-Kunsthistoriker Jason Rosenfeld spekuliert sogar noch weiter: "Warum soll Leonardo nicht ein Transvestit gewesen sein?"

Italienische Forscher wollen nun den Leichnam da Vincis exhumieren und ihn mit dem Bildnis, das heute im Louvre in Paris ausgestellt ist, vergleichen. Man kann gespannt sein, ob das (Sex-)Rätsel um Mona Lisa nach einem halben Jahrtausend nun endlich gelüftet wird...

Redaktion: Brigitte Hicker

Thema: Sex & Erotik