Ressort
Du befindest dich hier:

Woman testet: Aufklebbare Sohlen

Sie sind innovativ und einfach zu handhaben: Firsties sind aufklebbare Schuhsohlen, die erlauben sollen, überall barfuß gehen zu können. Ob sich das bewahrheitet?

von
Kommentare: 2

Firsties aufklebbare Sohlen
© Firsties.at

Eine Bauernweisheit sagt, dass man nur in den Monaten, die kein 'r' enthalten, Barfußlaufen sollte. Durch die globale Erderwärmung ist dieser Merksatz wohl schon ein bisschen hinfällig geworden, da auch schon mal im April über 25 Grad Celsius herrschen kann. Aber trotzdem behält man damit sicherlich recht, wenn man es meidet, kalte Böden barfuß zu betreten, schließlich kann das zu Erkältungen und Blasenentzündungen führen.

Barfußlaufen auch in der Stadt!

Wer es aber trotzdem nicht lassen kann, immer dann barfuß zu gehen, wenn die Laune es befiehlt, für den wurden die Firsties erfunden. Dabei handelt es sich um nichts anderes, als um aufklebbare Schuhsohlen! Man stelle sich die vielen Möglichkeiten vor, in denen diese Firsties deine Füße retten können! Eine lange, durchtanzte Nacht in High Heels muss nicht mehr darin enden, barfuß quer durch eine dreckige Innenstadt zu rennen. Oder wenn man sich mit der Wettervorhersage vertan hat und man das Gefühl hat, die Füße würden einem abfallen, wenn man nicht gleich zu Sandalen wechseln.

Firsties, aufklebbare Sohlen

Genau für solche Situationen wurden Firsties erfunden. Laut Hersteller erlauben die aufklebbaren Schuhsohlen das Barfußlaufen, egal wo man gerade ist. Es gibt sie in allen normalen Schuhgrößen und sie sind sogar in einigen Geschäften in Wien erhältlich. Ich wollte sie testen um herauszufinden, ob die Handhabung wirklich so einfach ist, wie versprochen.

Die Firsties sind mit einer Klebefläche ausgestattet, die dafür sorgt, dass der Fuß einen sicheren Halt hat - auch ohne Riemen! Um ganz ehrlich zu sein, angenehm fühlt sich der Kleber anfangs nicht gerade an. Eher erinnert es an eine Fliege, die an einem pickigen Fangstreifen kleben geblieben ist. Doch das Fußbett ist sehr bequem, weshalb man sich schon an das klebrige Gefühl gewöhnt.

Gleich vorweg: Für den Indoor-Gebrauch (zum Beispiel im Büro) würde ich die Sohlen nicht empfehlen, da die Schrittgeräusch an schlurfende Rentner im Schwimmbad erinnern. Auf der Straße hört man das Patschen zum Glück nicht so stark.

Firsties, aufklebbare Sohlen
Da war alles noch gut...

Der Anblick ist auch gewöhnungsbedürftig, also einfach nur, weil man es nicht gewohnt ist, barfuß durch den Alltag zu laufen. Aber genau das habe ich versucht! Keine künstliche Situation erzeugen, sondern einfach alles so machen, wie immer. Leider ist daran auch das Experiment ein wenig gescheitert.

Als ich eine Freundin mit wundervollem Garten mit frischgemähten Gras besuchte, dachte ich nicht nach und lief einfach über den Rasen. Schon nach kurzer Zeit viel mir auf, dass meine Klebesohlen immer grüner und grüner wurden. Schließlich nahm ich die Sohlen ab und versuchte sie gemäß der Gebrauchsanleitung mit den vorgesehenen Schutzfolien wieder zu verstauen. Leider war es aber da schon mit der Klebekraft vorbei.

Firsties, aufklebbare Sohlen

Also ein wenig klebten sie schon noch, aber sicherlich nicht mehr so, wie am Anfang! Deshalb möchte ich auch betonen, dass dieser Test mit Vorsicht zu genießen ist. Auf der einen Seite ist es nämlich logisch, das an einer pickigen Oberfläche Gras hängen bleiben wird, wenn man über eine Wiese läuft. Auf der anderen Seite muss man aber sagen, dass auf der Hersteller-Webseite sowie auf der Gebrauchsanleitung davon die Rede ist, überall gehen zu können!

Fazit

Die Idee der Firsties ist sehr gut! Vor allem nach einem Event (vorzugsweise im Sommer), wo man hohe Schuhe trägt, ist es sicherlich eine Wohltat, einfach diese Sohlen aufzukleben. Das hätte ich auch noch gerne ausprobiert, aber dafür sehen meine Firsties leider schon zu abgenutzt (einge-grast) aus und kleben tun sie auch nicht mehr so richtig. Erwähnenswert wäre auch noch, dass es sich logischerweise nicht so anfühlt, als würde man wirklich barfuß laufen, eher so, als hätte man die bequemsten Flip Flops aller Zeiten an (ohne Steg!).

Kommentare

KarinSW11

Meiner Meinung nach klingt die Technik zu dieser Sohle nicht ganz durchdacht und wirkt daher eher unsympathisch auf mich. Aber egal, ich habe mir für das Barfuß laufen die iguaneye angesehen und die sind definitiv super bequem und praktisch. Meine Empfehlung geht daher in diese Richtung.

Autor

Ich hab mir diese Sohlen auch angeschaut. Man kann sie nicht ausprobieren. Das war dann keine Idee für mich. Außerdem kann man sie laut Hersteller nach zwei Monaten wegschmeißen. Das hat mich dann doch ziemlich geärgert in Zeiten, wo wir dauernd von Nachhaltigkeit gesprochen wird. Und die Verkäuferin hat dazu nur verständnislos gemeint: "Kosten eh nur 19,90."

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.