Ressort
Du befindest dich hier:

"Ich brauche keine Diät"

Evelyn Pötz nahm ohne Essverbote und ganz nebenbei zehn Kilo ab – nachdem sie ihre Liebe zum Sport entdeckt hatte. Heute arbeitet sie sogar als Fitnesstrainerin. WOMAN erzählte sie von ihrem neuen Leben.

von

"Ich brauche keine Diät"
© Florian Rainer

Kaum vorstellbar, aber Evelyn Pötz war einmal eine klassische Couch-Potato. "Mein Motto war immer: Sport ist Mord", verrät die Hartbergerin uns während des Umstylings im Modehaus Roth lachend. Abnehmen wollte die 29-Jährige gar nicht unbedingt. Das wäre bei 68 Kilo und einer Körpergröße von 168 cm auch nicht zwingend notwendig gewesen. An ihrem Dasein als Sportmuffel wollte Evelyn allerdings schon etwas ändern. Und das ist ihr auch gelungen: Mittlerweile treibt die Steirerin nicht nur für ihr Leben gerne Sport, sie ist sogar als Fitnesstrainerin tätig und steckt andere mit ihrer Leidenschaft an.

Bewegungsdrang. Evelyn wollte zwar aktiver werden, doch erst, als ihre Freundinnen sie zum wöchentlichen Bauch-Bein-Po-Kurs überredet hatten, kam der Stein langsam ins Rollen. Die Steirerin musste sich anfangs ganz schön überwinden, ging aber jedes Mal mit: "Schließlich haben die anderen mit mir gerechnet, und ich wollte keine Spaßbremse sein." Schon nach ein paar Wochen spürte sie, wie gut ihr die Bewegung tat. Sie fühlte sich fitter, ausgeglichener und voller Energie, und sie begann, zusätzlich auch zuhause mit Fitness- DVDs zu trainieren. Aus Anstrengung wurde Spaß, das regelmäßige Training wurde bald liebgewordener Bestandteil in Evelyns Leben. Innerhalb weniger Monate nahm sie sogar zehn Kilo ab: "Das ging ganz von alleine, ich hielt mich an keinen Plan." Ein Gedanke ließ die Verwaltungsassistentin aber nicht mehr los: "Ich wollte unbedingt auch andere zum Sport motivieren", erinnert sie sich.

Eigeninitiative. Um sich ihren Wunsch zu erfüllen, absolvierte sie die Ausbildung zur Übungsleiterin im Gesundheitssport. Zusätzlich machte sie dann die Ausbildung zur Aerobic- und Aquafittrainerin. An der VHS Hartberg bekam die engagierte Sportlerin schließlich ihren eigenen Kurs: "Pimp your Body by Evi". Den hält sie neben ihrem Job mittlerweile fünf Mal in der Woche und konnte schon viele Sportmuffel für Bewegung begeistern. "Da powern wir uns so richtig aus. Das Training in der Gruppe macht Spaß und festigt alle Körperpartien", erklärt sie stolz. Für die Ausdauer geht sie außerdem zwei bis drei Mal in der Woche mit ihrem Freund joggen. Aber auch Inlineskaten, Schwimmen und Radfahren liebt die Energiebombe: "Ich freue mich schon darauf, mich endlich wieder auf mein Mountainbike zu schwingen", lacht sie.

Gaumenfreuden. Wer Sport treibt, braucht ausreichend Energie. Evelyn isst für ihr Leben gern und hat keine Lust, Kalorien zu zählen. "Schließlich muss man dem Körper geben, was er braucht", erklärt sie. Morgens frühstückt sie Müsli, dann gibt es das Mittagsmenü im Büro, und abends kocht sie gemeinsam mit ihrem Freund. Zwei bis drei Mal in der Woche gibt es extra Low-Carb-Gerichte mit viel Eiweiß, das den Muskelaufbau unterstützt. Der Sonntag wird dann kulinarisch zelebriert. Evelyn schildert uns ihren wöchentlichen Schlemmertag: "Ich frühstücke Kornspitz, Eier, Käse, Wurst und Minipfannkuchen. Mittags wird es oft das klassische Wiener Schnitzel mit Pommes, und den Abend verbringe ich mit meinem Freund vorm Fernseher. Da dürfen Chips, Popcorn und Schoki nicht fehlen."

Mehr Power. Die (fast) tägliche Dosis Bewegung möchte die quirlige Fitnesstrainerin nicht mehr missen. Denn Sport ist heute ihr Lebenselixier: "Ich brauche keine Diät, denn ich habe mein Hobby zum Nebenberuf gemacht. Das hält mich fit, schlank und glücklich", freut sie sich.

Themen: Diät, Ernährung