Ressort
Du befindest dich hier:

read-it: WOMAN-Magazin im Urlaub digital lesen!

Wer gerne mit leichtem Gepäck reist und Lesestoff lieber digital mitnimmt, muss dennoch nicht auf WOMAN verzichten - mit der App "read-it" kannst du auch die gedruckte Ausgabe am Handy bzw. Tablet lesen.

von

read-it: WOMAN-Magazin im Urlaub digital lesen!
© read-it

Die "Trafik in der Strandtasche": Kennst du schon die App read-it? Damit hast du WOMAN immer griffbereit – und das auch auf Reisen. Mit der App können mehr als 670 Magazine und Tageszeitungen online jederzeit und kostenlos direkt am Tablet oder Smartphone gelesen werden. Ob nach Asien oder zum österreichischen Bergsee – read-it lässt dich "WOMAN" überall hin mitnehmen.

WOMAN auch am Handy lesen.

Premium-Modelle ab 9,99 Euro

Für alle, die auch offline und ohne Werbe-Einblendungen lesen möchte, werden jetzt zwei Premium-Modelle angeboten. Die gute Nachricht: Die Version speziell für Magazin-Fans (MAGZ) gibt es bereits um 9,99 Euro pro Monat! Das neu eingeführte Rundumsorglos-Paket für 19,99 Euro pro Monat bietet vollen Zugriff auf das gesamte Angebot auf bis zu fünf Geräten, inklusive offline Nutzung der Tageszeitungen.

Neue Features

Die „Trends“- Funktion bietet eine Übersicht über die beliebtesten und relevantesten Artikel sortiert nach verschiedenen Themen. So ist auf einen Blick erkennbar welche Geschichten die User der Community gerade besonders interessieren. Mit den Neuerungen wurde nicht nur das Finden interessanter Inhalte optimiert, sondern auch das Leseerlebnis. Der neugestaltete Reader bietet zahlreiche neue Darstellungsoptionen mit einer individuell konfigurierbaren Artikelansicht. Ganz nach persönlichen Vorlieben stehen diverse Lesemodi und Einstellungsoptionen zur Verfügung - angefangen von der Helligkeit, über den Nachtmodus, Serifen- oder serifenlose Schrift bis hin zum Seiten- und Zeilenabstand und der Schriftgröße. Bekannte und beliebte Features wie die Volltextsuche, mit der User die Möglichkeit haben, bestimmte Begriffe quer durch alle auf der Plattform vertretenen Medien zu suchen, wurde beibehalten.