Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN hat für Sie nützliche Tipps und
Tricks rund um den Lipgloss

Schöne und volle Lippen – der Traum vieler Frauen. Doch sind wir nicht alle von Natur aus mit einem verführerischen Schmollmund ausgestattet. ABER, wir können schnell und einfach nachhelfen: Lipgloss lässt unsere Lips mithilfe der glänzenden Textur bzw. zusätzlich mit Glitterpartikeln angereichert optisch voller aussehen. Doch wie trägt man den Gloss richtig auf, damit das Ergebnis schön aussieht? Wir haben einige nützliche Tipps und Tricks rund um den Lipgloss für Sie recherchiert.


WOMAN hat für Sie nützliche Tipps und
Tricks rund um den Lipgloss
© Thinkstock

Die Facts sind bekannt: Gloss ist flüssig und pflegt die Lippen dank fettender Formel. Zu Beginnzeiten des Lipgloss war dieser meist transparent, bietet nun aber auch farblich immer mehr Möglichkeiten. Zudem sind viele der Farben bereits deckend und stellen so – für die Frauen unter uns, die beides in einem mögen – eine praktische Kombi aus Lippenstift und Gloss dar.

Um ein tolles Ergebnis zu erzielen und damit der Gloss nicht verläuft, empfiehlt es sich, die Lippen vorbereitend mit einer Zahnbürste sanft abzubürsten. Das löst trockene Hautschüppchen und regt die Durchblutung an, was wiederum die eigene Lippenfarbe intensiviert. Die Lippen danach mit einer nicht sehr fettigen Lippenpflege eincremen – wenn sie zu fett ist, hält der Gloss nicht gut. Ebenfalls eine gute Grundlage bildet ein Lippen Primer. Dieser sorgt dafür, dass der Gloss (oder Lipstick) dort bleibt wo er hingehört und die Farbe länger hält.

Wer die Lippenkontur noch ausbessern oder die Lippen etwas modellieren möchte, kann zu Konturenstiften greifen. Wichtig ist, dass man bei der Farbwahl auf die eigene Lippenfarbe bzw. die des Glosses achtet. Die Farbe nach dem Konturieren mit dem Finger nach innen verwischen, um einen fließenden Übergang zu erzielen, der die Umrandung natürlich aussehen lässt.

Die meisten Lipglosse haben Applikatoren, mit denen sich das Produkt super auftragen lässt. Ist kein Applikator vorhanden, greift man am besten zum Lippenpinsel. Der Gloss lässt sich damit leichter und gezielter auftragen - das Endergebnis wird auf Anhieb genauer und schöner.

Beim Auftragen in der Mitte von Ober- und Unterlippe beginnen und nach außen hin verstreichen. Oft sorgen Perlschimmer und Glitzereffekt zusätzlich zum feuchten Glanz für einen Push-up-Effekt auf den Lippen. Damit das nicht übertrieben oder billig aussieht, sollte man den Gloss eben nicht als eine gleich dicke Schicht auftragen, sondern – wie bereits beschrieben – von innen nach außen modellieren. Bei abfallenden Mundwinkeln, die Akzente in der Mitte setzen und die Winkel aussparen. Etwaige Patzereien zum Schluss ganz einfach mit dem Wattestäbchen entfernen.

Den Test mit den besten Lipgloss sehen Sie in WOMAN 21/2010!

Redaktion: Barbara Schaumberger