Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Shiroabhyanga

Wenn der Stress im Nacken sitzt ... Wer kennt diese unangenehmen Verspannungen im Nackenbereich nicht? Aus diesem Grund haben wir die ayurvedische Kopf-Nacken-Behandlung Shiroabhyanga getestet.

von

WOMAN testet: Shiroabhyanga
© Valua Vitaly/iStock/Thinkstock

Wenn jemand sagt, dass ihm Probleme oder Sorgen im Nacken sitzen, meint dies in erster Linie bildlich. Man kann es aber durchaus auch wörtlich nehmen. Denn Überlastung sowie Stress wirken sich oft auch direkt auf die körperliche Gesundheit aus und können beispielsweise als Nackenbeschwerden auftreten. Warum also nicht den Stress wegmassieren lassen? Wir haben die ayurvedische Kopf-Nacken-Behandlung Shiroabhyanga im der daberer. das biohotel in St. Daniel im Gailtal in Kärnten getestet.

»Gelöstheit, Klarheit & Harmonie.«

Nach einem großen Glas Wasser aus der hauseigenen Quelle des Biohotels in der "BiblioTee" des "NaturSpas" holt mich meine Masseurin ab und bringt mich in einen der liebevoll gestalteten Behandlungsräume. Auf einem beheizten Massagebett beginnt nun die 50-minütige ayurvedische Kopf-Nacken-Behandlung mit einem hochwertigen, handgemachten Öl aus der Region. Mittels sanfter Massagetechniken löst die Masseurin Blockaden im Nacken- und Schulterbereich aus dem Gewebe. Auch die Kopfhaut wird angenehm massiert, die Haare sind nach der Behandlung sehr ölig, aber nach zweimal Haarewaschen ist die Mähne wieder frisch. Ich habe das Öl danach noch ein paar Stunden einwirken lassen, hat den Haaren sehr gut getan. Nachdem ich sanft durchgeknetet wurde, ruhe ich noch zehn Minuten auf dem beheizten Bett und merke tatsächlich, wie klar sich mein Kopf nun anfühlt. Danach empfiehlt die Masseurin noch im Farblaconium zu entspannen, um meine Behandlung optimal abzurunden. Im Farblaconium nicke ich dann tiefenentspannt ein. Shiroabhyanga ist nicht nur ideal für die, die im Nacken- oder Schulterbereich über Verspannungen klagen, sondern auch für Migränegeplagte.

Infos: biohotel-daberer.at