Ressort
Du befindest dich hier:

Workout für den Rücken

Ein schöner Rücken kann entzücken – und wichtig ist er obendrein. Fitness-Profi und Physiotherapeut Roman Pallesits (Physiotherapeuten.at) zeigt eine Workout-Übung für den Rücken.


Der Fisch: Eine Workout-Übung, die den Rücken stärkt.

Jö, da schwimmt ein Fisch – eben nicht im Wasser!

© Jürgen Knoth/Outfit: adidas

Leidest du auch unter einem verspannten Rücken und hängenden Schultern? Rund 80 Prozent der Österreicher leiden zeitweise darunter, für rund jeden sechsten sind sie sogar chronisch, sagt die Statistik. Dabei genügen schon 10 Minuten Workout am Tag, um Rückenprobleme zu beheben und Schmerzen aktiv vorzubeugen.

Physiotherapeut Roman Pallesits, der in seiner Ordination vor allem Menschen mit Rückenproblemen therapiert: "Bewegung ist bei Rückenschmerzen immer gut. Wichtig ist nur, dass man keine ruckartigen Bewegungen macht, sondern die Übungen langsam und vorsichtig ausführt."

1
Der Fisch: Eine Workout-Übung, die den Rücken stärkt.
Ausgangsstellung: Rückenlage.

Man beginnt für diese Übung in Bauchlage und hebt alle Extremitäten etwa fünf Zentimeter in die Höhe. Der Blick richtet sich gen Boden – aber nicht den Kopf ablegen.

2
Der Fisch: Eine Workout-Übung, die den Rücken stärkt.
Nun abwechselnd Bein und Arm heben.

Nun diagonal einen Arm und ein Bein heben. Das ganze im Wechsel und in unterschiedlichem Tempo. Damit eine Kräftigung von den Fingerspitzen bis zu den vier Buchstaben einsetzt, sollte man 30 Wiederholungen pro Seite und vier Durchgänge einplanen.

Themen: Workout, Fitness