Ressort
Du befindest dich hier:

Workout-Übung für die Oberarme

Schluss mit schlaffen, hängenden Oberarmen! Fitness-Profi Roman Pallesits zeigt eine einfache Workout-Übung für den Trizeps, die dem Schwabbel-Schreck den Garaus macht.


Frau vollführt mit Mini-Hanteln eine Workout-Übung für einen strammen Oberarm.

Es braucht nur zwei Mini-Hanteln, um dem Schwabbel-Schreck in den Griff zu bekommen.

© Jürgen Knoth/Outfit: adidas

Sommerzeit ist T-Shirt-Zeit. Da wollen wir auf keinen Fall mit der schlaffen Haut an den Oberarmen winken. Deshalb stellt Fitness-Experte Roman Pallesits (Physiotherapeuten.at) eine einfache Übung vor, mit der die Armmuskeln definiert und gestärkt werden: Den "Kickback". Pallesits: "Der Kickback bedeutet, dass man die Hanteln nach hinten kickt!"

Das Beste an unserem Training daheim ist, dass man nicht viele Geräte braucht. Zwei kleine Hanteln (1 bis 3 Kilo) – kombiniert mit Gartenbank, Tisch oder Stuhl – reichen, um die Arme zu trainieren. Nur die Ausgangsstellung ist ein wenig kompliziert – aber, lacht Pallesits: "Nach 200 bis 300 Trainings ist das kein Problem mehr."

So geht's:

  • Frau stütze sich mit Knie und Hand diagonal auf einem Stockerl, Sessel oder einer Bank auf.
  • Der Rücken ist in der Waage.
  • Der Oberarm liegt am Oberkörper parallel an.
  • Der Unterarm hängt nach unten.
  • Nun den Arm nach hinten kicken – aber nicht ruckartig, sondern so, dass die Bewegung in etwa 2 Sekunden dauert.
Frau vollführt mit Mini-Hanteln eine Workout-Übung für einen strammen Oberarm.
Arm mit der Hantel nach oben kicken.

Der Trizeps wird dank der Übung wunderschön geformt und die Armspannung drastisch erhöht.

Themen: Workout, Fitness