Ressort
Du befindest dich hier:

Workout: Rudern mit dem Theraband

Zug um Zug zur guten Figur! Bei dieser Workout-Übung für die Schultern kommt das Theraband zum Einsatz. Gerudert wird dann praktischerweise an der Türschnalle.


Workout für die Schultern: Rudern mit dem Theraband.

Einsatz für das Theraband: Die Workout-Übung lässt sich ganz einfach zu Hause nachmachen.

© Jürgen Knoth/Outfit: adidas

Leidet ihr auch unter einem verspannten Nacken nach zu langer Büroarbeit? Oder an den sogenannten "Engelsflügerln" (der Schulterblattrand steht vom Brustkorb ab)? Dann hat Fitnesstrainer Roman Pallesits (Physiotherapeuten.at) eine ausgezeichnete Workout-Übung für euch.

Pallesits: "Bei dieser Übung wird vor allem der "Musculus rhomboideus major" der Rückenmuskulatur bearbeitet. Bei regelmäßigem Training wird die ganze Haltung aufrechter." Zum Einsatz kommt bei diesem Workout des Thera-Band, ein elastisches Gummiband, das für zusätzlichen Widerstand und damit Kräftigung sorgt.

Die Grundregeln fürs Theraband:

  • Die Farbe des Bandes kennzeichnet die Stärke.
  • Das Band darf die Spannung nie verlieren!
  • Beim Ziehen ausatmen
  • Niemals Zurückschnalzen lassen!
  • 2 Sekunden ziehen und 2 Sekunden nachlassen!

1
Workout für die Schultern: Rudern mit dem Theraband.
Die Ausgangsstellung.

Die Ausgangsstellung: Ausfallschritt mit dem Theraband in der Hand und um die Türschnalle gewickelt. Roman Pallesits: "Vorweg kontrolliere frau, ob die Türschnalle eh gut fixiert ist!"

2
Workout für die Schultern: Rudern mit dem Theraband.

Sodann mit beiden Armen gleichzeitig am Band ziehen, bis die Daumen die Brust berühren.

3
Workout für die Schultern: Rudern mit dem Theraband.

Physiotherapeut Roman Pallesits: "Vier mal 20 Wiederholungen sind optimal. Schließlich will die Haltung trainiert werden. Hängen die Schultern nach vorne, wirken die Damen der Schöpfung schnell ein wenig pyknisch..."

4
Workout für die Schultern: Rudern mit dem Theraband.
Themen: Workout, Fitness