Ressort
Du befindest dich hier:

World Wide Love - Liebessuche im Internet: Was das Netz in Sachen Beziehung drauf hat

Alles ist möglich. Grenzen werden überschritten, Tabus gebrochen. In den unendlichen Weiten des Internets gibt es nichts, was es nicht gibt. Jeder Wunsch kann offenbar erfüllt werden, jedes Begehren befriedigt. Die ganze Welt, komprimiert auf Bildschirmgröße. Sogar die Liebe. Da tummeln sich Singles, die sich online nach dem Partner fürs Leben sehnen. Ehepaare, die ihrem eingerosteten Beziehungsleben mehr Pep verleihen wollen, und Liierte, die auf der Suche nach Abenteuern sind.


World Wide Love - Liebessuche im Internet: Was das Netz in Sachen Beziehung drauf hat
© WOMAN/Christine Wurnig

Hier, im digitalen Selbstbedienungsladen, ist alles machbar. Partnerbörsen für jeden Geschmack, Social-Networking-Plattformen quer durch alle Alters- und Berufsgruppen, Online-Blogs, in denen sich jeder selbst offenbaren kann. Digitale Fotoalben wiederum verstreuen private Bilder über den gesamten Globus – die Auswahl ist groß. Bleibt zwischen Surfen, Klicken, Chatten und Bloggen überhaupt noch Platz für persönliche Gefühle? Oder bleiben diese in Zeiten unendlicher Freiheit völlig auf der Strecke? Ein Bericht über jene, die in der virtuellen Welt die große Liebe suchen, aufs Spiel setzen, gefunden und verloren haben...

Cyber-Treffen
Über 900.000 ÖsterreicherInnen haben in ihrem Leben zumindest einmal einen Partner im Internet kennen gelernt. Davon möchte auch Marina Schermann profitieren. Die 34-jährige Wienerin ist seit zwei Jahren Single. Jetzt will sie online ihr Glück versuchen. "Dort ist die Auswahl um einiges größer und die Kontaktaufnahme viel unkomplizierter. Innerhalb von kurzer Zeit und ohne großen Aufwand kann man viele Leute kennen lernen. Das macht mir Spaß!" Dass das Online-Flirten en vogue ist, beweisen auch die Mitgliederzahlen heimischer Partnerbörsen: Fast die Hälfte der 1,4 Millionen österreichischen Singles liebäugelt zuerst lieber via Mail mit dem potenziellen Partner, bevor es zum persönlichen Kontakt kommt.

Wahre Liebe
Susanne Manhal, 39, und ihr jetziger Ehemann Klaus, 44, haben einander vor drei Jahren übers Web kennen und lieben gelernt. "Ich war Alleinerzieherin von zwei kleinen Kindern, konnte nicht wirklich fortgehen, da war das Internet perfekt geeignet", freut sich die Oberösterreicherin, die ihren Traumpartner gefunden hat, und erklärt, was sie an der Partnersuche im Netz so begeistert hat: "Anfangs war ich von der Methode überhaupt nicht überzeugt – bis ich Klaus kennen gelernt habe. Es war aufregend, auf die Nachricht des anderen zu warten, nächtelang miteinander zu chatten und sich langsam aneinander heranzutasten."

Lesen Sie die ganze Geschichte im WOMAN 2/10!