Ressort
Du befindest dich hier:

7 Worte, die man seinem Kind sagen sollte

Wenige Worte können manchmal einen sehr großen Unterschied ausmachen: Beispielsweise darin, wie selbstbewusst ein Kind ist.

von

Selbstbewusstsein für Kinder
© Thinkstock

Vor kurzem las ich einen Artikel, dessen Inhalt mich nicht so schnell losließ, denn es ging um nur ein paar Worte, die aber die Entwicklung eines Kindes nachträglich verändern könnten. In dem Beitrag wurde eine Umfrage unter Athleten und Athletinnen zitiert, die befragt wurden, was deren Eltern zu ihnen sagten, damit ihnen ihr Sport noch mehr Freude bereitete. Eine überaus häufige Antwort: "Ich liebe es, Dir beim Sport zuzusehen!" Sie wollten also kein Lob und auch keine Kritik, sondern einfach nur die Tatsache, dass egal wie das sportliche Ergebnis war, die Eltern ihnen gerne dabei zusahen.

Aus Ermangelung eigener Kinder, habe ich diese Worte nun an der Tochter einer Freundin "ausprobiert". Sie hatte gerade ihre ersten Ballettstunden hinter sich und hat im Wohnzimmer ein paar der eingelernten Bewegungen geübt. Als sie zwischendurch zum Trinken an unseren Tisch kam, sagte ich zu ihr "Ich schau dir unglaublich gerne beim Tanzen zu!" - zugegebenermaßen eine etwas abgewandelte Variante der 7 Worte. Aber die Reaktion war dennoch wunderbar: Sie strahlte über das ganze Gesicht, wir bekamen noch kreativere Abwandlungen der Übungen zu sehen und bei der Verabschiedung wollte die Umarmung gar nicht mehr enden.

Der wohl nächste "Versuch" werden die Worte "Ich liebe es, Dir beim Zeichnen zuzusehen!" sein. Und das "Zeichnen" lässt sich natürlich durch jede anderer Tätigkeit ersetzen: Es ist nicht wertend, wie etwa "Diese Zeichnung ist schön." und auch nicht kritisierend wie "Die Blätter musst du aber grün anmalen.", sondern zeigt einfach, wieviel Freude man daran hat, dass das Kind Spaß hat.

Eine Kindheit sollte vor allem eines sein: unbeschwert. Allzu oft jedoch sind schon die Jüngsten mit Erfolgsdruck konfrontiert. Und das manchmal seitens Personen, wo man es nie für möglich gehalten hat: Man selber. Druck erzeugen bereits Lehrer, Trainerinnen oder die Kinder untereinander - von den Eltern wünscht man sich da eben einfach bedingungslose Liebe. Und erntet damit selbstbewusstere Kinder.

Selbstbewusstsein für Kinder

via: Hands Free Mama

Themen: Erziehung, Kinder

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .