Ressort
Du befindest dich hier:

Neue Songs, neuer Look: Der WURST verabschiedet sich von Conchita

Bye Bye Conchita! Der Künstler streicht den Vornamen und tritt ab nun nur noch als WURST auf. Mit neuem Album und völlig verändertem Look!

von

Neue Songs, neuer Look: Der WURST verabschiedet sich von Conchita

Um allen Missverständnissen aus dem Weg zu gehen, haben wir beim Sprecher von WURST nachgefragt

© Markus Morianz

Vor einer Woche, genau am Weltfrauentag, wurde das Rätsel um WURST gelöst: Die schwarzen Kacheln und die mysteriösen roten Buchstaben T.O.M ergaben "Truth over Magnitude", zu Deutsch "Wahrheit vor Größe" und sind auch eine Anspielung auf seinen bürgerlichen Namen Tom Neuwirth. Noch am selben Tag wurde "Trash All The Glam", die erste Single seines neuen Electro-Projekts "WURST" samt Video veröffentlicht. Eine in schwarzem Latex gehüllte Person tanzt durch die Wiener U-Bahnschächte, das Gesicht komplett verhüllt. "Ich schneide Hände ab, die mich zurückhalten und löse mich von all dem Glamour”, singt WURST mit Überzeugung.

Noch ein neuer Song von WURST

Am Donnerstag zeigt sich WURST dann auf Instagram im völlig neuen Look und kündigt wieder einen neuen Song an: "Hit Me" heißt das gute Stück, zu dem es bereits ein Musikvideo gibt. Schon am Opernball zeigte sich der Sänger mit Glatze von seiner maskulinen Seite. Passend zur optischen Veränderung, streift er nun auch den Namen Conchita ab.

WURST möchte mit männlichem Pronomen angesprochen werden

Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass der Künstler Conchita loswerden möchte. Um alle Missverständnisse aus dem Weg zu räumen, haben wir genauer nachgefragt: "Conchita ist jetzt WURST", versichert uns der Sprecher des Sängers. Der 30-Jährige möchte mit männlichen Pronomen angesprochen werden. In seinen Song-Texten gibt er "mehr über Neuwirth und sein Leben preis, als es der unnahbaren Kunstfigur Conchita jemals möglich war", heißt es in der Aussendung.