Ressort
Du befindest dich hier:

Yoga für Couch-Potatoes: Lazy Cobra

Zu faul für Fitnessstudio? Für diese Tage hat Poweryoga-Profi Barbara Rappauer Yogapositionen entwickelt, die du auf der Couch ausführen kannst. Diesmal: Die Lazy Cobra.

von

Yoga für Couch-Potatoes: Lazy Cobra

Barbara Rappauer zeigt die Lazy Cobra

© Wolfgang Bohusch

Kennt ihr diese Tage, an denen man sich am liebsten gar nicht vor die Tür bewegen möchte? Am besten gar nicht vom Sofa aufstehen will? Genau für diese Tage hat Yoga-Expertin Barbara Rappauer von Poweryoga Vienna das Workout "Yoga für Couch-Potatoes" entwickelt.

Dafür brauchst du auch keine Vorkenntnisse oder spezielles Wissen. Es reicht die Couch, bequeme Kleidung, eine Decke und ein Gürtel. Die Couch Potatoe-Serie besteht aus einer fixen Abfolge von Positionen die aufeinander aufbauen. Jede Woche stellen wir dir ab nun auf WOMAN.at eine neue Übung vor. Diesmal: Die "Lazy Cobra".

1

Ausgangsposition ist die erste Übung der Serie "Couch Warm-Up". Die Rolle liegt für Lazy Cobra noch immer zwischen Nabel und Schambein. Bring nun dein Kinn auf die Couch, leg deine Hände circa 15 cm vor deinen Schultern in schulterbreitem Abstand ab. Deine Beine sind ganz durchgestreckt und drücken leicht auf die Couch.

2

Spann' deine Gesässmuskulatur an. Mit einer Einatmung beginn' durch leichten Druck der Hände in die Couch deinen Brustkorb anzuheben und nach vorne zu öffnen. Achte darauf deine Schultern dabei von den Ohren wegzuziehen, die Ellenbogen leicht anzuwinkeln und zueinander zu drücken. Halte die Position für 5 lange Ein- und Ausatemzüge.

3

Diese Position kräftig deine Rücken-, Arm-, und Brustmuskulatur und dehnt deine Wirbelsäule. Der Druck auf den Bauch massiert deine inneren Organe, stimuliert die Verdauung und wirkt beruhigend. Aus energetischer Sicht öffnest du dich dafür für alles Zukünftige und kannst Vergangenes leichter hinter dir lassen.

Thema: Yoga