Ressort
Du befindest dich hier:

Yoga-Position: Trikonasana

Power-Yoga liegt im Trend! Für WOMAN stellte Yoga-Profi Barbara Rappauer jede Woche eine neue Postion vor. Diesmal: Das "Dreieck", auch Trikonasana genannt.


  • Yoga-Profi Barbara Rappauer erklärt, wie die Übung Trikosana auch zuhause funktioniert.

    Bild 1 von 1 © Christian Maricic

Während die Yoga-Position Balasana pure Entspannung verspricht, ist "Trikosana" (auch "Dreieck" genannt) eine besonders vielseitige Übung. Yoga-Expertin Barbara Rappauer ( www.poweryoga-vienna.at ): "Die Beinmuskulatur wird gedehnt und gekräftigt. Dazu werden auch die Organe im Bauchbereich stimuliert – so verbessert sich auch die Verdauung." Neben den körperlichen Auswirkungen hat die Übung auch Einfluss auf das seelische Wohlbefinden: Stress reduziert sich, Unsicherheiten und Ängste können leichter losgelassen werden.

So geht die Yoga-Übung Trikosana

• Beginne in einem aufrechten Stand und öffne dann in einer Ausatmung dein rechtes Bein in weitem Kreis nach hinten. Stell den rechten Fuss schräg auf der Matte auf und richte ihn so ein, dass der Mittelfuss mit der linken Ferse auf einer Linie steht.

• Mit der Einatmung heb' beide Arme gestreckt bis auf Schulterhöhe hoch. Achte darauf, die Schultern dabei tief zu drücken. Mit der Ausatmung zieh' mit dem linken Arm gerade vor und stell' die Hand an der Innenseite vom linken Fussgelenk ab. Mit der nächsten Einatmung mach deine Wirbelsäule so lange wie möglich, dreh' im Ausatmen den Brustkorb auf die rechte Seite und streck' den rechten Arm von der Schulter aus gerade nach oben.

• Achte darauf, dass beide Füsse in festem Kontakt mit dem Boden bleiben. Spann' auch die rechte Gesässhälfte an und roll' dein Becken etwas ein. Dein Blick geht entweder hoch zum gestreckten Arm oder hinunter zum linken Fuss, je nachdem was sich besser anfühlt. Wenn du starke Balance-Probleme hast, lehn' dich mit dem Rücken an eine Wand. Bleib' für fünf tiefe lange Atemzüge in Trikonasana und wechsle dann die Seite.

Lust auf Yoga? Hier gibt es weitere Yoga-Positionen für zuhause :

• Balasana
• Salamba Sirsana
• Krähe
• Ardha Chandrasana (oder Halbmond)
• Bhujangasana (oder Kobra)
• Vasisthasana (oder "seitliche Planke")
• Yoga-Übung "Der Krieger"