Ressort
Du befindest dich hier:

WOMAN testet: Yogalates

Kräftigen, dehnen und meditieren in einem – bei diesem Fitness-Training kommst du garantiert auf deine Kosten. Wir haben Yogalates für dich getestet!

von

Yogalates Wien im Test

Die perfekte Kombi aus Yoga und Pilates!

© istockphoto.com

Bei Yogalates werden Yoga- und Pilates-Übungen miteinander verbunden, sie werden in einer Abfolge hintereinander ausgeführt. Auf diese Weise kannst du beim Training die meditative Seite von Yoga mit der kräftigenden – das Powerhouse stärkenden – Seite des Pilates kombinieren.

Yogalates Wien Test

Eine Einheit dauert 60-90 Minuten und beginnt mit einem mobilisierenden Warm-up – auch wir durften so bereits anfangs leicht ins Schwitzen kommen. Auf Pilates folgt dann Yoga und umgekehrt, nur die Entspannungsphasen sind leider etwas zu kurz geraten. Wichtig ist bei diesem Training das Atmen. Während du beim Pilates durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmest (die Atmung soll primär im Brustbereich stattfinden), atmest du beim Yoga nur durch die Nase. Dieser Wechsel der Atemtechniken ist für Einsteiger nicht immer leicht.

Yogalates Wien Test
Yogalates Wien Test

Mein Fazit: Eine wunderbare Möglichkeit, mentales und körperliches Training zu verbinden, den Körper zu formen und den Geist zu beruhigen. Für meinen Geschmack allerdings leider etwas zu wenig Yoga.

Facts:

Kurse bei John Harris (www.johnharris.at)
Mitgliedschaft 109 € im Monat (gebunden auf ein Jahr)
Tageskarte 38 €

Wo kannst du Yogalates noch machen?
Wiener Volkshochschulen
Diverse Kurse und Preise (5x im Sommer 30 Euro)
www.vhs.at

Roswitha Morianz
Hermanngasse 30, 1070 Wien
ab 150 Euro für 15 Einheiten
www.bewegtentspannt.at