Ressort
Du befindest dich hier:

Das Beste, was du während dem Zähneputzen machen kannst

... was absolut nichts mit den Zähnen zu tun hat. Aber dafür erstaunlicherweise mit deiner Gesundheit und deiner Fitness! Probier's einfach mal aus!

von

Einstand beim Zähneputzen
© iStockphoto.com

All jene, die beim täglichen Zähneputzen vollauf mit den Auf- und Abbewegungen beschäftigt sind, sollten jetzt aufhören zu lesen. Aber alle, die währenddessen herum laufen, Nachrichten am Handy lesen oder denen schlicht und ergreifend fad ist, für die habe ich den idealen Tipp!

Versuch in Zukunft dabei auf einem Bein zu stehen. Denn diese ganz simple Balanceübung trainiert nicht nur dein Gleichgewicht, sondern ebenso die Fuß- und Beinmuskulatur, vor allem ums Knie. Zusätzlich wirkt sich diese Übung positiv auf deine Körperhaltung aus, entspannt und verbessert deine Koordination. Du wirst insgesamt in deinen Bewegungen sicherer und somit wird zudem die Sturzgefahr minimiert.

Probier es einmal aus: Wie lange schaffst du es, ohne dich fest halten zu müssen oder das andere Bein abzustellen? Kürzer als 20 Sekunden kann nämlich sogar ein Anzeichen dafür sein, dass bei dir das Risiko erhöht ist, einen sogenannten "stillen Schlaganfall" zu erleiden und ist somit ein wichtiger Test für die Gesundheit des Gehirns.

Bist du schon geübter und stehst locker ohne Wackeln da, während du Mundhygiene betreibst, dann kannst du die Übung durch folgende Erweiterungen steigern: Schließ die Augen. Hebe seitlich das Bein auf und ab oder mach Drehbewegungen damit. Außerdem kannst du zusätzlich deine Arme bewegen.

Einstand beim Zähneputzen
Nicht nur beim Yoga - auch beim Zähneputzen!
Thema: Fitness