Ressort
Du befindest dich hier:

Kärntner Straße: Aus Starbucks wird Zara Home

Starbucks verabschiedet sich von der prominenten Adresse auf der Kärntner Straße, die erste Filiale von Zara Home in Wien folgt mit Wohnaccessoires nach.

von

Starbucks auf der Kärntner Straße Wien
© iStockphoto.com

Im Herzen von Wien, zu Seiten der Staatsoper und des Traditionshauses Sacher, begrüßte 15 Jahre lang eine Filiale der amerikanischen Kette Starbucks täglich 60.000 vorbeirauschende Touristinnen und Touristen und natürlich auch Einheimische, die über die Einkaufsmeile Kärntner Straße flanierten. Nicht unbedingt zur Freude derer, die die Wiener Kaffeehauskultur zelebrieren. Aber nun verabschieden sich Plastikbecher, Frappuccinos und Co von der prominenten Adresse und es gibt bereits einen Nachfolger.

Zara Home will hier eine neue Filiale eröffnen und auf 370 Quadratmetern Verkaufsfläche Wohnaccessoires, Bettzeug, Geschirr und mehr anbieten - das berichtet die Tageszeitung Der Standard laut gut informierten Quellen.

Die üppige Monatsmiete für den spanischen Inditex-Konzern, zu dem neben Zara auch Berska, Pull & Bear, Stradivarius und Massimo Dutti gehören, soll bei 60.000 bis 70.000 Euro liegen, aber dessen Besitzer Amancio Ortega ist ja der zweitreichste Mann der Welt, insofern sollten sogar diese Summen leistbar sein. Ein definitives Datum für die Shoperöffnung ist noch nicht bekannt, weitere Standorte der Home-Linie des Textilkonzerns sind in der Shopping City Süd sowie im Salzburger Europark.

Thema: Shoppingtipps

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .