Ressort
Du befindest dich hier:

Warum wir den Kult-film "Zauberhafte Schwestern" noch immer so sehr lieben

Es ist der feministische Kult-Klassiker schlechthin: Zauberhafte Schwestern. Warum der Film auch 22 Jahre später noch so genial ist.

von

Warum wir den Kult-film "Zauberhafte Schwestern" noch immer so sehr lieben
© Youtube: Screenshot

Es ist Herbst. Es ist Oktober. Was das heißt? Es ist endlich wieder die Jahreszeit, unserer inneren Hexen ein bisserl freien Lauf zu lassen. Und weil große Halloween-Parties heuer ohnehin ausfallen werden, schauen wir lieber mit den besten Freundinnen den feministischen Kult-Klassiker "Practical Magic" aka "Zauberhafte Schwestern".

Der Film aus dem Jahr 1998 hat einfach *alles*: Einen genialen Soundtrack, einen Familienfluch, und natürlich Nicole Kidman und Sandra Bullock als die Hexen-Schwestern Gillian und Sally Owens.

Jahrhundertelang wurde der Begriff "Hexe" als kulturelles Label für Frauen benutzt, die sich gegen die gesellschaftlichen Erwartungen auflehnten, unabhängige Leben führten und sich nicht alles gefallen ließen. Und genau diesen rebellischen Spirit bringt auch der Film auf den Punkt. Mittlerweile schreiben wir 2020 und kämpfen noch immer gemeinsam gegen Sexismus und Gewalt. Kein Wunder, dass wir uns noch immer von den Hexen-Schwestern inspiriert fühlen! Noch mehr Gründe gefällig?

1. Der Film zeigt pure Schwestern-Power

Sally und Gillian gegen die Welt. Darum geht im Film. Sie beweisen, dass die Welt ein bisserl weniger Angst macht, wenn man eine gute Partnerin an seiner Seit hat, die immer zu dir hält. Egal, ob das nun eine Blutsschwester ist oder eine, die wie eine Schwester an dich gewachsen ist - es ist wichtig, den Frauen in deinem Leben zu sagen, dass du immer für sie da bist.

2. Zauberhafte Schwestern führt uns außerhalb unserer Komfort Zonen

Gillian, die von Nicole Kidman gespielt wird, ist extrovertiert und abenteuerlustig, ihre Schwester Sally, gespielt von Sandra Bullock, will wiederum einfach nur dazugehören. Wie schön ist es, dass das ungleiche Team trotzdem immer zueinander hält?

3. Er zeigt die Gefahren sprunghafter Beziehungen

Könnt ihr euch an Jimmy Angelov, Gillians neuen Freund erinnern? Schnell wird klar, dass die beiden in einer toxischen Beziehung sind und Sally macht Gillian klar, dass das Verhalten ihres Partners nicht normal ist. Am Ende steht fest, wie gefährlich und gewalttätig Jimmy wirklich ist. Gemeinsam kämpfen sie gegen den Missbrauch und retten ihr eigenes Leben.

4. Wir brauchen den rettenden Ritter nicht

Auch wenn es im Film immer wieder Liebeleien gibt. Die Zauberhaften Schwestern *brauchen* in keiner Sekunden einen Mann, der sie rettet. Ihr eigener Zauber und die Stärke anderer Frauen sind es, was sie vor bösen Männern schützt.

5. Frauen, die Frauen bestärken schaffen Großes!

Zurück zum gefährlichen Jimmy. Als klar wird, dass die beiden Schwestern nicht ohne Hilfe gegen den gewalttätigen Mann ankommen, finden sie die bei anderen Frauen. Gute Dinge passieren, wenn sich Frauen gegenseitig unterstützen anstatt sich niederzumachen!

6. Der Film zelebriert romantische Liebe und freundschaftliche Liebe

Am Ende gibt uns Sally noch eine Weisheit mit: "Verliebe dich. Wann immer du kannst." Das kann romantisch aufgefasst werden, gilt aber auch für unsere Schwesternschaft. Die wahre Liebesgeschichte wird im Film nämlich durch Gillians und Sallys Freundschaft deutlich. Die Liebe zueinander überdauert alles!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .