Ressort
Du befindest dich hier:

10 Jahre Kate & William: 10 Fakten, die du über die zwei noch nicht wusstest

Endlich wieder Good News aus dem britischen Königshaus: Am 29.4. haben Kate & William ihren zehnten Hochzeitstag. Zur Feier des Tages liefern wir dir zehn Insider-Infos rund um das (fast) skandalfreie Royal-Couple.

von

10 Jahre Kate & William: 10 Fakten, die du über die zwei noch nicht wusstest
© 2011 Getty Images

Da war viel los bei den englischen Royals in den vergangenen Monaten: Zuerst sorgten Prinz Harry und seine Meghan weltweit mit dem "Megxit" und dem Skandal-Interview bei Talkmasterin Oprah für Schlagzeilen, dann der Tod von Prinz Philip. Jetzt freuen nicht nur wir uns über positive Nachrichten. Am 29. April 2011 haben Herzogin Kate, 39, und William, 38, geheiratet. Wir erinnern uns noch an ihr traumhaftes Spitzenkleid von Alexander McQueen, den romantischen Kuss am Balkon und das trotzige Blumenmädchen, das sich dabei genervt die Ohren zuhielt. Die halbe Welt schmachtete damals vor den TV-Geräten mit. Beide scheinen - zumindest im Vergleich zu Bruder Harry - herrlich unspektakulär und skandalfrei durch ihre Beziehung zu kommen ... Da ist die Queen amused! Und wir haben uns für dich durch die vergangenen insgesamt bald 20 Jahre ihrer Beziehung recherchiert ...

1. Anfangs datete sie noch einen anderen ... Bei einer Charity-Modenschau ihrer Uni lief Kate 2002 in schwarzer Unterwäsche und einem durchsichtigen Kleid über den Catwalk. Es heißt: William hätte sich in diesem Moment verliebt und wollte sie schon bei der Aftershow-Party küssen. Doch von Kate gab’s eine Abfuhr - sie traf sich damals noch mit einem anderen Mann.

2. Sie waren WG-Mitbewohner, bevor sie sich verliebten. Im zweiten Studienjahr wohnte das Couple zusammen mit anderen Kommilitonen in einer WG. „Damals hat er immer wieder gekocht. Ich glaube, er hat versucht, mich mit Bolognese Sauce zu beeindrucken“, scherzte Kate später. Die Öffentlichkeit erfuhr dann zum ersten Mal 2004 durch Fotos von einem Skiurlaub in Klosters (Schweiz) von der jungen Beziehung.

3. Kate hat sich am Hochzeitstag selbst geschminkt. Glaubst du nicht? Uns ging es ähnlich, aber ihr Wedding Planner Mark Niemierko hat's verraten. Sie nahm im Vorfeld Make-Up-Lessons bei der Londoner Visagistin Arabella Preston.

4. Der Boulevard nannte sie "Waity Katie". Nachdem das Couple schon mehrere Jahre zusammen war, warteten alle auf die Verlobung. Am 16. November 2010, kurz vor zwölf, war es dann endlich soweit: Es wurde offiziell bekannt gegeben, dass die beiden im April 2011 heiraten werden. Den Antrag machte William übrigens in Kenia.

5. Kate arbeitete anfangs im Verkauf. Bevor sie hauptberuflich Royal wurde, jobbte die Herzogin in der Modebranche. Zum Beispiel als „Assistant Accessories Buyer“ beim britischen Label Jigsaw.

6. Abends bingen sie "Game of Thrones". Wenn die drei Kinder (George, Charlotte & Louis) im Bett sind, wird gemeinsam auf der Couch relaxed. Und, was läuft da so am royalen Fernseher? „Wir sind große Fans von ,Homeland‘ und ,Game of Thrones‘“, erzählte William 2019 in einem Radio-Interview, „Wer hat ,Game of Thrones‘ nicht gesehen?“

7. Zwei Mal Liebes-Aus als royale Probe? 2004 und 2007 gab's kurze Beziehungspausen. William wollte seine Freiheit genießen, sagen die einen. Es war eine Probe, ob sie überhaupt als Royal geeignet ist, die anderen. Kate wurde damals von Medien viel Geld für Interviews geboten, in denen sie über ihre Beziehung auspacken sollte - doch sie lehnte ab und zog sich zurück.

8. Kate war die erste britische Braut mit College-Abschluss. Die University of St. Andrews (wo auch Prinz William studierte) schloss die 38-Jährige in Kunstgeschichte ab.

9. Zu Beginn der Ehe war sie sehr einsam. Anfangs lebte das Paar mit dem neugeborenen Prinz George in North Wales, wo William als Pilot der Royal Air Force stationiert war. Später erzählte die Herzogin, dass sie sich damals ziemlich isoliert und abgeschottet gefühlt hätte.

10. Er nennt sie Poppet, sie ihn Babe ... Süß, oder?