Ressort
Du befindest dich hier:

10 Neujahrsvorsätze, die nichts mit Diäten und Bikinibodies zu tun haben!

Es ist wieder soweit, Neujahrsvorsätze stehen an. Statt einer Diät oder mehr Sport, wie wäre es mit einer anderen Art von Vorsätzen?


10 Neujahrsvorsätze, die nichts mit Diäten und Bikinibodies zu tun haben!

Etwas andere Vorsätze!

© Photo by Samuel Scrimshaw on Unsplash

Obwohl wir kein neues Jahr brauchen, um mit alten Gewohnheiten zu brechen und neue Ziele zu setzen, ist es doch inspirierend, wenn die Uhr 12 schlägt und das neue Jahr beginnt. Wie eine weiße Weste, ein unbeschriebenes Buch ein Neuanfang!

Neben den üblichen Vorsätzen, gesünder zu leben, haben wir noch weitere 10 aufgezählt, di eine besseres, glücklicheres und positiveres Jahr versprechen!

1

Verzeiht öfter
Jemand hat dein Herz gebrochen, eine Freundin hat ein Geheimnis weitererzählt? All diese Dinge sind schrecklich, aber nicht unverzeihlich. Verzeihen bedeutet nicht automatisch, dass man sofort wieder mit der Person befreundet sein muss. Indem ihr euch aber von diesem Groll und den negativen Gefühlen löst, könnt ihr neu durchstarten. So schließt ihr Frieden mit euch selbst, gebt eurer Gegenwart eine neue Chance und lasst die Vergangenheit dort, wo sie hingehört.

2

Verreist alleine
Was ist ermächtigender als eine Stadt alleine zu erkunden und jede Sekunde davon zu lieben? Wahrscheinlich nichts, deshalb tut es! Packt euren Koffer und nehmt all euren Mut zusammen, denn alleine zu verreisen, wird euch Einblicke in euer Innerstes gewähren. Mit euch selbst müsst ihr euer ganzes Leben zurechtkommen, also solltet ihr früh genug damit anfangen.

3

Sagt öfter „Nein“
Habt ihr noch viel Arbeit zu erledigen und eure Freunde wollen etwas unternehmen. Sagt ihnen ab, sie werden es schon verstehen. Melden sich bestimmte Menschen immer nur dann bei euch, wenn sie etwas brauchen, dann sagt „Nein“. Die Wahrheit ist, dass wir nicht immer alles machen können und uns selbst und unsere Bedürfnisse auch mal in den Vordergrund stellen müssen! Dinge für andere zu tun ist immer einfacher, als für einen selbst. Dieses Jahr soll sich das ändern.

4

Löscht giftige Menschen aus eurem Leben
Menschen, die sich nur melden, wenn sie etwas brauchen, oder andere, die sich nie für unsere Errungenschaften zu freuen scheinen, sind Gift für uns. Löscht sie aus eurem Leben. So viel Negativität braucht ihr nicht. Anfangs mag es radikal klingen, aber ihr werdet realisieren, dass ihr danach viel besser und freier atmen könnt.

5

Beginnt ein neues Hobby
Wolltet ihr schon immer mal Yoga probieren? Wolltet ihr malen oder fotografieren? Dann beginnt lieber gleich damit, denn die Zeit euch selbst etwas Gutes zu tun, rennt euch nur davon! Jetzt, da keine giftigen Menschen mehr in eurem Leben sind, habt ihr genug Zeit für ein neues Hobby. Zeit wird’s!

6

Ruft eure Eltern öfter an
Das Leben zieht viel zu schnell an uns vorbei, daher ist es wichtig sich Zeit für seine Liebsten zu nehmen. Ihr müsst nicht immer zwei Stunden mit euren Eltern telefonieren, aber ein- bis zweimal die Woche ein kurzes Telefonat frisst euch keine Zeit und freut eure Eltern.

7

Lest mehr Bücher
Stapeln sich bereits die ungelesenen Bücher neben dem Nachttischchen? Dann ist es an der Zeit vor dem Zubettgehen das Handy wegzulegen, den Fernseher auszuschalten und stattdessen mit einem guten Buch zu entspannen. Euer Körper wird davon profitieren und euer Schlaf erst recht!

8

Lernt neue Menschen kennen
Bewegt ihr euch seit Jahren in demselben Freundeskreis? Dann lernt andere Menschen kennen. Durch Sportgruppen, Tandem-Austauschen, Bücherclubs oder sogar über Apps ist es heutzutage möglich neue und spannende Menschen kennenzulernen. Der Austausch mit ihnen wird euch gut tun!

9

Verbringt mehr Zeit im Freien
Die Schönheit der Welt umgibt uns und es liegt an euch sie auch zu erkennen. Ihr müsst nicht sofort mitten in der Wüste campen. Oft reicht ein kleiner Waldspaziergang aus oder der Heimweg vom Büro zu Fuß, um neue Energie zu tanken.

10

Seid netter zu euch selbst
Oft geben wir uns für Dinge die Schuld, über die wir von vornherein keine Kontrolle hatten. Wir sind unsere härtesten Kritiker und es ist an der Zeit damit aufzuhören und auch mal unsere guten Seiten und unsere Errungenschaften zu sehen und zu akzeptieren.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .