Ressort
Du befindest dich hier:

Die 7 deutlichsten Zeichen, dass dein Partner oder deine Partnerin dich verlassen wird

Oft hat man einen Verdacht, dass die Beziehung scheitern wird. Dies sind laut Wissenschaft die deutlichsten Signale, dass dein Partner oder deine Partnerin dich verlassen wird.

von

Die 7 deutlichsten Zeichen, dass dein Partner oder deine Partnerin dich verlassen wird
© iStockphoto.com

Man ist nicht völlig blind und taub. Auch wenn einen das tatsächliche Ende einer Beziehung immer noch den Boden unter den Füßen wegreißt und der Schmerz im Bauch plötzlich und hammerhart einsetzt: Mit ein bisschen Abstand muss man meist erkennen, dass sich die Trennung schon eine Zeit lang vorher abgezeichnet hat.

Da war so ein Gefühl, ein Verdacht. Eine Unsicherheit, ob die Liebe zum Partner oder zur Partnerin wirklich so erwidert wird, wie man es gerne hätte, wie man es braucht, wie man es verdient. Und wenn einer der folgenden Punkte auf eure Beziehung zutrifft, dann ist es leider überaus wahrscheinlich, dass aus dem Verdacht Realität wird.

Denn eine in der Zeitschrift "Social Psychology and Personality Science" veröffentlichte Studie fand die sieben häufigsten Gründe, die Menschen für ihre Trennung nennen:

Das sind die Gründe, aus denen dein Partner oder deine Partnerin dich verlassen wird

  • Die Persönlichkeit der oder des Anderen: Faul, langweilig oder egoistisch wurden als häufigste Trennungsgründe genannt.
  • Ein Vertrauensbruch: Eine Lüge oder ein Seitensprung wird am zweithäufigsten als Trennungsgrund angeführt.
  • Zurückweisung: Wenn man das Gefühl hat, dass er oder sie nicht mehr ausreichend an einem interessiert ist. Wie das Forschungsteam herausfand, ist dies ein langwieriger Trennungsprozess, der aufgehalten werden könnte, wenn sich das Gegenüber wieder ins Zeug legt.
  • Zu wenig Sex: Ein Mangel an Leidenschaft, Sex oder auch nur Zuneigungsbekundungen wie Küssen, Schmusen oder Umarmungen führt zu einer tiefen Unzufriedenheit und ist damit die vierthäufigste Ursache für ein Scheitern der Beziehung.
  • Soziale Konsequenzen: Wenn die Eltern oder der Freundeskreis mit dem Partner oder der Partnerin nicht klarkommen und permanent Kritik an ihm oder ihr üben, dann ist dies ein Grund, das Handtuch zu werfen.
  • Absolute "Deal-Breaker": Drogenkonsum, Alkoholismus, Missbrauch oder auch Konflikte mit dem Gesetz sind ebenfalls genannte Gründe, wenn eine Beziehung vor dem Scheitern steht.
  • Eine neue Liebe. Gut, das ist wohl leider selbsterklärend.

Die Untersuchung fand aber auch heraus, welche Gründe für ein Weiterbestehen einer Beziehung am öftesten genannt werden. Dazu gehören emotionale Intimität, ein befriedigendes Sexualleben, finanzielle Vorteile, Schuldgefühle und Gewissensbisse im Falle einer Trennung, die Vorteile und Bequemlichkeit, die eine Beziehung bietet.

Für die Studie an den Universitäten von Utah und Toronto wurden 1.500 frisch getrennte Studierende nach den häufigsten Trennungsgründen befragt. Die Liste der 27 am häufigsten genannten Ursachen wurden sie zu einem Fragebogen zusammengefasst und dieser dann einer separaten Teilnehmergruppe aus verheirateten Paaren vorgelegt. Diese sollten beurteilen, welche Punkte sie am unglücklichsten machen würden. So konnten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die sieben triftigsten Ursachen für ein Liebes-Aus destillieren.