Ressort
Du befindest dich hier:

5 Dinge, die du über Zimt wissen solltest

Zimt liegt in der Luft! Das exotische Gewürz riecht und schmeckt nicht nur gut, es macht uns auch fit. Egal ob als Stange, Pulver oder ätherisches Öl, die Rinde des Zimtbaums ist ein wahrer Gesundheits-Booster. Hier die fünf wichtigsten Wirkungen.


5 Dinge, die du über Zimt wissen solltest
© istockphoto.com
1

Schlankmacher.
Gerade jetzt lockt die Versuchung überall – kein Problem, wenn Zimt enthalten ist. Dessen Polyphenol MHCP fördert nämlich die Fettverbrennung.

2

Laune-Booster.
Winterblues ade! Denn Zimt wirkt wärmend, entspannend, stimmungserhellend. Ein paar Tropfen Zimtöl in eine Duftlampe oder einfach in die Handflächen geben, verreiben, schnuppern.

3

Muskelpfleger.
Schluss mit Schmerzen nach dem Sport. Einfach mit ein paar Tropfen Zimtöl die betroffenen Stellen einreiben. Wirkt entzündungs- und schmerzlindernd.

4

Darmreiniger.
Er entkrampft die glatte Darmmuskulatur und hilft bei Verstopfung, Krämpfen, Blähungen. Am besten frische Zimtrinde zerbröseln, in Joghurt oder Tee mischen.

5

Aphrodisiakum.
Sein warmwürziger Duft und Geschmack wirken wärmend, erregend & fördern die Durchblutung. Perfekt für eine vorweihnachtliche Kuscheleinheit.

Rezept: warme Milch mit Zimt

Es ist eines der banalsten Rezepte überhaupt und sorgt trotzdem für ultimatives Wohlfühl-Feeling: Eine Tasse Milch erwärmen, 1/2 TL Zimt, eine Messerspitze Kurkuma und einen TL Honig oder Vanillezucker dazugeben. Schmeckt nicht nur köstlich, ist auch eine wunderbare Alternative zum vorweihnachtlichen Punsch- und Kekswahnsinn.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .