Ressort
Du befindest dich hier:

Magische Bilder: Deutscher Zirkus ersetzt Tiere durch Hologramme

Tiere im Zirkus? Leider meist Tierquälerei! Weswegen diese in sehr vielen Ländern gar nicht mehr auftreten dürfen. Ein deutscher Zirkus hat stattdessen nun beeindruckende Hologramme statt echter Tiere in seiner Show!

von
Kommentare: 1

Magische Bilder: Deutscher Zirkus ersetzt Tiere durch Hologramme
© Circus Roncalli

Als erster Zirkus der Welt zeigt Roncalli bei seiner aktuellen Tournee eine Lichtshow mit Hologrammen statt lebende Tiere.

Damit will der deutsche Zirkusbetreiber einem schon längst ausständigen Gesetz zuvorkommen: Denn in Deutschland ist es (im Gegensatz zu Österreich) noch immer erlaubt, dass Wildtiere im Zirkus auftreten dürfen. Platzmangel, ständige Transporte und zweifelhafte Dressuren gehören damit für die armen Tiere zum Alltag. Wildtiere können unter diesen Bedingungen definitiv kein artgemäßes Leben führen und daher haben sich zahlreiche Länder schon seit Jahren dagegen entschieden.

"Wir machen das aus Liebe zu den Tieren" begründetet ebenso Roncalli-Gründer Bernhard Paul die neue Show gegenüber dem "Tagesspiegel". Zuvor entließ das Unternehmen bereits in den Neunziger Jahren sämtliche Wildtiere, mittlerweile gibt es auch keine anderen Tiere mehr in deren Manege.

Stattdessen soll nun moderne Technik das Publikum faszinieren. Wie das aussieht, erfährst du im folgenden Video:

Thema: Tiere

Kommentare

Alba Sánchez Mayer

Ich finde das sehr gut! Tiere haben in einem Zirkus nichts zu suchen...nicht im 21 Jahrhundert! Ich hoffe, das wird sich auch in den anderen Ländern durchsetzen. Außerdem finde ich, dass solch Hologramme einfach sehr geil ausschauen! Die Blicke hat man von den Zuschauern auf alle Fälle!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .