Ressort
Du befindest dich hier:

Sauer macht schön!

Zitronen sind nicht nur Vitaminbomben, sondern auch ein Geheimtipp in Sachen Beauty. Von Haar, Zähne bis Haut: Alle DIY-Tipps – so schön macht Sauer.

von

Frau leckt an einer Zitrone
© Corbis

Sie sind klein, gelb und schon eine kleine Menge ihres Saftes reicht, damit sich so manches Gesicht zur Grimasse verzieht: Zitronen! Doch vor allem in Sachen Beauty haben die kleinen Vitaminbomben einiges zu bieten. Denn in ihnen steckt viel mehr, als in teuren Produkten mühsam verarbeitet wurde.

1

Zitronen sind gut für die Zähne! Wie man seine Zähne ohne teures Bleaching strahlend weiß bekommt? Ganz einfach! Man mischt Backpulver mit Zitronensaft und trägt diese Tinktur mit Wattestäbchen vorsichtig auf die Zähne auf. Eine Minute einwirken lassen und dann vorsichtig mit einer Zahnbürste entfernen. Die Zähne strahlen weißer denn je. Doch aufgepasst: Zitronensäure greift den Zahnschmelz an, das bedeutet, dass man die Behandlung nicht länger als eine Minute einwirken lassen sollte!

2

Zitronen stärken die Nägel! Brüchige, eingerissene Nägel sind leider keine Seltenheit, daher gibt es in zahlreichen Drogeriemärkten Produkte, die Fingernägel stärker und gesünder aussehen lassen. Doch eigentlich geht es ganz schnell und einfach mit Naturprodukten: Olivenöl mit Zitronensaft mischen und die Nägel gut damit einmassieren. Somit werden weiche und brüchige Nägel gestärkt, gepflegt und gelbe Verfärbungen verschwinden wie von selbst.

3

Zitronen reinigen die Haut. Akne, Mitesser und unreine Haut – das kennen wir doch alle! Zitronen sind aufgrund ihrer antibakteriellen Eigenschaften absolute Wunderwaffen, vor allem zur Bekämpfung von leichter Akne. Es genügt bereits die halbierte Frucht über unreine Hautstellen zu reiben. Zusätzlich kann man aber auch ein paar Tropfen Honig auf die Hälften träufeln, der entzündungshemmend wirkt. 5 bis 10 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abspülen.
Bei der Körperpflege kann man mit Zitronen nichts falsch machen, denn hier sind definitiv keine ungesunden Inhaltsstoffe vorhanden. Zitronensaft gemixt mit Joghurt und ätherischen Ölen ergeben ein hervorragendes Reinigungsprodukt, das als positiver Nebeneffekt die Haut auch noch mit Feuchtigkeit versorgt.

4

Zitronen gegen fettige Haut. Wer mit fettiger Haut zu kämpfen hat, hat es nicht leicht. Cremen funktionieren nur schwer und durch Abdeck-Produkte wird die Haut unrein. Um den öligen Glanz der Haut loszuwerden kann man einfach abends Zitronensaft auf ein Wattepad träufeln, damit über das Gesicht wischen und morgens gut abspülen. Die Resultate sind bereits nach wenigen Anwendungen sichtbar.

5

Zitronen für schönes Haar. Wer seine Haare ein wenige blondieren und mit Strähnchen Highlights hineinzaubern möchte, sollte es mal mit Zitronen versuchen. Etwas Zitronensaft mit einem Conditioner vermischen und Strähne für Strähne auf das Haar auftragen. Dann ab damit in die Sonne und ein paar Stunden einwirken lassen. Noch bessere Resultate erzielt man, wenn man das Prozedere einmal pro Woche wiederholt. Der Blond-Ton wird deutlich heller und ein natürlicher „Ombré“ Effekt ist schnell und einfach zu bekommen.

6

Mit Zitronen gegen Schuppen. Trockene Kopfhaut und Schuppen haben die unterschiedlichsten Ursachen. In jedem Falle sind sie aber unangenehm und unerwünscht. Eine einfache und schnell selbstgemachte Haarmaske bekämpft Schuppen effektiv: Man nehme Kokosnuss- oder Olivenöl, mische es mit etwas Naturhonig und Zitronensaft und massiere es gut in die Kopfhaut ein. Dann lässt du das ganze etwa 30 Minuten einwirken und wäscht die Haare mit einem milden Shampoo aus.