Ressort
Du befindest dich hier:

#NomNom: Zitronentarte

Das Rezept hat's uns angetan: Zitronentarte mit Baiserhaube. Wir werden es am Wochenende gleich in die Tat umsetzen – oder auch schon heute!


#NomNom: Zitronentarte
© Tante Fanny

Zutaten:

  • 1 EL Butter zum Befetten
  • 125 g Crème fraîche
  • 6 Eier
  • 5-6 EL Kristallzucker
  • 1 Packung Quiche-/Tarteteig (z. B. von Tante Fanny)
  • 260 g Staubzucker (gesiebt)

Zubereitung:

Backofen auf 150° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig entrollen, Backpapier abziehen und in die befettete Form legen (bei einer beschichteten Form entfällt dies). Mit dem überstehenden Teig den Rand verstärken (alternativ kann man auch den Teig mit dem mitgerollten Backpapier gleich in die Form legen, das Befetten entfällt somit). Von 4 Eiern Dotter und Eiklar trennen. Crème fraîche und Zitronensaft glatt rühren. Die 4 Dotter mit 2 Eiern und Staubzucker vermengen und Masse auf den Teigboden leeren. Im Backofen ca. 55 Minuten auf unterster Schiene backen und anschließend im Kühlschrank mindestens 4 Stunden kühlen. Die 4 Eiklar mit Kristallzucker schaumig schlagen und auf der Tarte verteilen. Mit einem Löffel den Eischnee optisch in Form bringen. Bei Grillfunktion im Ofen bei 200° C auf oberster Schiene ca. 3 Minuten leicht bräunen.

Tipp: Anstatt der Zitronen kannst du auch andere Zitrusfrüche wie zum Beispiel Orangen verwenden. Besonders schön sieht es aus, wenn du die Baiserhaube mit frischen Früchten oder Minzblättern dekorierst.

Das Rezept stammt aus dem neuen "Kochen mit Köpfchen"-Heft von Tante Fanny.