Ressort
Du befindest dich hier:

Wird es in Zukunft Kinder mit "Ausschaltknopf" geben, wenn sie lästig sind?

Ein Zukunftsforscher sagt einen Trend für das Jahr 2050 voraus, der Erwachsenen ermöglichen soll, nur dann Eltern zu sein, wenn ihnen gerade danach ist.

von

© Video: Zoomin

Dr. Ian Pearson ist Zukunftsforscher. Seine Vorhersagen zur Zukunft sind bisher mit 85%iger Genauigkeit tatsächlich so eingetreten, wie er es vermutet hat. Aber wird er auch Recht behalten, wenn es um so etwas vermeintlich zutiefst in uns Verankertes wie Familie geht? Denn laut Pearson wird es vielleicht im Jahr 2050 bei manchen Paaren Kinder nur mehr in der virtual reality und nicht mehr in der echten Realität geben.

Diese virtuellen Kinder würde jedoch ebenso auf der DNS der Eltern basieren - mit dem entscheidenden Unterschied, dass man diese wenn man beschäftigt ist oder einfach keine Lust mehr hat, einfach "ausschalten" kann.

Nie wieder nervige und quängelnde Kinder?

Diese Art der "Beziehung wäre natürlich viel simpler und auch günstiger. Aber auch emotional erfüllend? Auf jeden Fall wäre es zumindest ein gutes Probeprogramm, ob man wirklich schon dazu bereit ist, diese Verantwortung als Eltern zu übernehmen - und das ganz ohne Abschaltmöglichkeit...

Themen: Kinder, Eltern

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .