Ressort
Du befindest dich hier:

Zukunft: Was sich Frauen wünschen ...

Die Mehrheit der Frauen hat klare Vorstellungen vom Leben und eindeutige Ziele. Fünf WOMAN-Leserinnen sagen, was sie sich vom Leben erträumen ...


Zukunft: Was sich Frauen wünschen ...
© Stemmer

Von Jahr zu Jahr wird es mir immer wichtiger, Zeit nicht sinnlos verstreichen zu lassen“, sagt Annemarie Komosny, 49. „Es geht nicht mehr nur darum, mir zwischendurch eine Stunde für mich Zeit zu nehmen, sondern den ganzen Tag über wirklich gut und bewusst zu leben.“ Die allein erziehende Mutter zweier Söhne – 21 und elf Jahre alt – hat hart an der Verwirklichung dieser Lebenseinstellung gearbeitet. „Ich war jahrelang in der Wirtschaft beschäftigt und bin, als ich den Sinn an dem, was ich tat, nicht mehr erkennen konnte, nach 16 Jahren von einem Tag auf den anderen ausgestiegen.“ Der Schritt weg vom überdurchschnittlich hohen und gesicherten Einkommen hinein in eine ungewisse Zukunft „hat mich sehr viel Kraft gekostet. Ich war frisch geschieden, hatte kein Sicherheitsnetz und war ohne Ersparnisse.“ Mehr noch als existenzielle Sorgen machte der Wienerin zu schaffen, dass sie keine Ahnung hatte, was sie eigentlich machen wollte. Bei einer Familienaufstellung, die Annemarie machte, weil sie keinen Weg mehr sah, „wurde mir klar, wie ich meine Zukunft verbringen möchte“. Sie hat eine Ausbildung zur Lebens- und Sozialarbeiterin und Supervisorin absolviert und sich danach selbständig gemacht. „Ich verdiene mit meiner Arbeit auch heute noch nicht annähernd so viel wie damals in der Wirtschaft. Aber“, sagt sie lächelnd, „ich bin wirklich glücklich und würde nie mehr tauschen wollen. Ich kann mir meine Arbeit gut einteilen und versuche, ob im Job oder im Privatleben, jeden Moment meines Lebens intensiv und bewusst zu genießen.“

Die ganze Story lesen Sie im neuen WOMAN