Ressort
Du befindest dich hier:

Zustand von Schlagersängerin Antonia aus Tirol ist nach dem Autounfall stabil

Nach dem schweren Autounfall von Antonia aus Tirol, 29, hat sich der Zustand der Schlagersängerin mittlerweile stabilisiert. Die Sängerin ist aus der Intensivstation entlassen worden.


Zustand von Schlagersängerin Antonia aus Tirol ist nach dem Autounfall stabil

Die Fans von Antonia aus Tirol dürfen endlich wieder aufatmen. Der Schlagerstar ist am Weg der Besserung. Allerdings müssen noch Rippenprellungen, Lungenquetschung und ein Schleudertrauma auskuriert werden. Schlimmer ergeht es da ihren Lebensgefährten Peter Schutti, 43.

Schutti befindet sich weiter auf der Intensivstation. "Er ist zudem an einer Lungen- und einer Rippenfellentzündung erkrankt", so Andreas Werner, der Mangementsprecher der beiden Unfallopfer. Schutti saß beim Unfall als Beifahrer im Auto. Aufgrund von schwerer Unterkühlung - das Paar musste nach dem Unfall zwei Stunden lang im Auto ausharren, bevor die Rettung eintraf.

Sandra Stumptner alias Antonia, scheint vom Pech verfolgt zu sein. Die Sängerin musste bereits einige Schicksalsschläge verkraften. Eine zeitlang war sie magersüchtig. Zudem diagnostizierten Ärzte ein Burnout-Syndrom und ihr Lebensgefährte Schutti kämpft seit Jahren gegen Lymphdrüsenkrebs. Nun der tragische Autounfall. Freunde und Verwandte der Verunglückten sind sich aber sicher: "dass Antonia und Peter selbst diesen schweren Schicksalsschlag überstehen werden".

Redaktion: Sabine Haydu