Ressort
Du befindest dich hier:

Dein zweiter Vorname kann sich auf deine Karriere auswirken

Einen zweiten Vornamen zu haben, kann sich tatsächlich positiv auf deine Karriere auswirken! Dabei musst du jedoch ein kleines Detail beachten!


Karriere
© iStockphoto.com

Hast du einen zweiten Vornamen? Meist ist einem dieser peinlich, weil sich dahinter der altmodische Name der Urgroßmutter verbirgt. Aber du kannst diesen sogar für deine Karriere nutzen! Und das noch dazu, ohne deinen Zweitnamen wirklich zu verraten!

Denn laut Studien der University of Southampton haben Menschen einen anderen Eindruck von dir, wenn du deinen zweiten Namen abkürzt: Du wirst tatsächlich als intelligenter wahrgenommen - und nur aufgrund deines Namens. Im Lebenslauf oder bei E-Mail-Signaturen sollte man also beispielsweise "Anna J. Leitner" statt "Anna Leitner" angeben und schon wird man intellektueller eingestuft - wobei man ja nicht weiß, ob das J nicht vielleicht für Jessika oder Jackeline steht. Und warum müssen wir jetzt die ganze Zeit an Homer J. Simpson denken...

Mehr zu den Studien erfährst du im folgenden Video:

Thema: Karriere

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .