Ressort
Du befindest dich hier:

Zwetschken-Streuselkuchen

Wer ein absoluter Mehlspeisen-Liebhaber ist und Zwetschken oder Marillen auch ganz gerne hat, der sollte diesen Streuselkuchen unbedingt probieren.

von

Zwetschken-Streuselkuchen
© Photo by Rua Castilho/Corbis

Zutaten

Teig:
500 g Mehl
30 g Germ
50 g Zucker
50 g Rama
Prise Salz
Zitronenschale
250 ml Milch
1 Ei
Belag:
300 g Topfen
2 Eier
100 g Zucker
Zitronenschale
1 Pkg. Vanillezucker
20 g Maizenza
800-900 g Zwetschken (oder auch Marillen)
Streusel:
300 g Mehl
150 g Zucker
Prise Salz
Prise Zimt
100 g Butter

Zubereitung

Aus dem Germ, 20 g von dem Zucker und 2 EL warmer Milch ein Dampfl zubereiten und dieses an einem warmen Ort gehen lassen. (Für ein Dampferl löst man den Germ in der warmen Milch mit dem Zucker auf, bestäubt es etwas mit Mehl und stellt es an einen warmen Ort wie beispielsweise das vorgeheizte und wieder ausgeschaltete Backrohr.)
Sobald sich das Dampfl verdoppelt hat, kann man es weiterverarbeiten.
Mehl in eine Schüssel geben, zerlassene Butter, Ei, Dampfl, restliche, warme Milch und alle anderen Zutaten für den Teig dazugeben und mit der Küchenmaschine gut abschlagen.
Den Teig dann wieder zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Nach etwa 30-40 Minuten kann man den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen und gleichmäßig verteilen.
Für die Topfencreme alle Zutaten miteinander verrühren, das zu Schnee steif geschlagene Eiklar unterheben und auf die Topfenmasse auf den Germboden streichen. Zum Schluss mit den entkernten, halbierten Marillen oder Zwetschken belegen und mit den Streuseln bestreuen. Für die Streusel ebenfalls alle Zutaten vermischen und zum Schluss die zerlassene Butter dazugeben.
Dann ins vorgeheizte Backrohr bei etwa 160 Grad geben und goldbraun backen.