Ressort
Du befindest dich hier:
Nur
für
anzeigen.

KW 25

Zunehmender Mond geht um 10.41 Uhr vom LÖWEN in die JUNGFRAU (Übergang von Hitze- in Kältetag): Nach bäuerlicher Überlieferung ist der 18.6. ein Lostag, und zwar unabhängig davon, in welcher Phase der Mond sich gerade befindet: Wer am 18.6. bis 13 Uhr jätet, wird Unkraut für immer los. Am Vormittag gilt noch alles wie gestern bzw. vorgestern Nachmittag. Guter Friseurtag; der Jungfrau-Mond macht sich im Laufe des Tages bei vielen Menschen durch Pedanterie und Knausrigkeit bemerkbar. Auf konservative Therapien bei Herz-, Bandscheiben- oder Darm-Beschwerden sprechen Sie jetzt sehr gut an. OPs in diesen Bereichen besser erst zwischen 2. und 13.7. ansetzen.

  • Haare schneiden (günstig)
  • Gesichtspflege (günstig)
  • Körperpflege (günstig)
  • Pflanzen (günstig)
  • Putzen (ungünstig)
  • Mondaufgang:
    Mondaufgang
  • Monduntergang:
    Monduntergang
  • Sonnenaufgang:
    Sonnenaufgang
  • Sonnenuntergang:
    Sonnenuntergang
Löwe Jungfrau

Kalenderwoche 25

Am 21.6. ist Sommersonnenwende: Die Sonne erreicht in ihrem nördlichen Wendepunkt den höchsten Stand und wandert um 12.08 Uhr in das Krebs-Zeichen. Der längste Tag hat 16 Stunden, die kürzeste Nacht acht. In enger Verbindung mit der Sommersonnenwende steht die Johannisnacht (vom 23. auf 24.6.). Benannt nach Johannes dem Täufer, dessen Geburt am 24.6. gefeiert wird. Erhalten sind vielerorts die Johannisfeuer (Sonnwendfeuer), deren Überspringen die Überwindung von Unglück bedeutet. Drei Tage nach Sommersonnenwende ist ein guter Schwendtag: Stauden dörren bis in die Wurzeln aus, wenn man sie tief einhackt; Holz, zw. 12 und 13 Uhr geschlagen, kann sofort verarbeitet werden, es verformt sich nicht.

Astrologin
Helga Kuhn


woman.at/streetstyle